Trier ganz schön bayerisch

Beste Stimmung von Anfang an: Schon beim Fassbieranstich für das 3. Trierer Oktoberfest ging es urbayerisch zu im vollbesetzten Romikulum-Eventzelt.

Trier-Nord. (LH) Warum bis nach München reisen, wenn ein Oktoberfest liegt so nah: Selbst der Trierer Fassanstich am Freitagabend stand der Wies'n-Eröffnung tags darauf beim Original in nichts nach: Walter Oberbillig, Stellvertretender Kreishandwerksmeister, schwang den Holzschlegel so gekonnt, dass schon nach zwei Schlägen auf den Bierhahn schäumender Gerstensaft in die Maß floss. Das hätte Karlsberg-Repräsentant Thomas Franzen nicht besser gekonnt, gibt er freimütig zu. Besonderheit: Das Festbier (in Trierer Löwenbräu-Tradition) gibt es nicht in Flaschen, sondern nur bei Festveranstaltungen, wie dem Trierer Oktoberfest. Dessen Eröffnung wurde im Romikulum-Eventzelt bei World of Romika in Trier-Nord gefeiert. Stark vertreten: Handwerker von der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg.

An diesem Abend wurde auch schon mal die Zimmermannskluft gegen echte Lederhosen getauscht. Und die weibliche Begleitung im Röschen-Dirndl. "Wenn schon - denn schon", sagt das fesche "Madel" in der Schunkelpause. Und weiter geht's: "Die Hände zum Himmel ...". Für eine Wahnsinns-Gaudi sorgen die Stimmungsmacher der Band "Frankengold".

Da sind die feierfreudigen Trierer vom Münchener Original gar nicht so weit entfernt.

Extra Trierer Oktoberfest: Gerade mal begonnen hat die weiß-blaue Oktoberfestzeit im Eventzelt auf dem Romikulum-Gelände. Die weitere Festfolge: Freitag, 25. September, Alpenrock mit den "Moskitos"; Samstag, 26. September, Party pur mit "Frontal", der 2007 mit dem Fachmedienpreis ausgezeichneten "besten deutschen Partyband"; Sonntag, 27. September, Bayerisches Frühstücksbuffet (ab 9.30 Uhr); Freitag, 2. Oktober, Bayern Power mit den "Original Wällster"; Samstag, 3. Oktober, Oktoberfestfinale; Sonntag, 3. Oktober, Geselliger Seniorennachmittag mit musikalischer Begleitung (Eintritt frei), Einlass 18.30 Uhr, Beginn 20 Uhr. Ein besonderes Angebot richtet sich an Firmen, Vereine und Gruppen. Infos: Telefon 0651/204-204, Internet www.romikulum.de. (LH)

Mehr von Volksfreund