1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier im 19. Jahrhundert: Führung im Stadtmuseum

Trier im 19. Jahrhundert: Führung im Stadtmuseum

Die Porta Nigra wird freigelegt, Karl Marx kommt zur Welt, Handwerker und Bauern gehen auf die Barrikaden und protestantische Beamte sorgen für Konfliktpotenzial: Das 19. Jahrhundert war auch in Trier eine bewegte Zeit. Der Historiker Prof.

Dr. Frank G. Hirschmann lädt ein, diese Epoche am Sonntag, 17. April, um 11.30 Uhr im Stadtmuseum Simeonstift zu entdecken: An Exponaten der Dauerausstellung zeigt er, wie historische Entwicklungen in Trier ihren Niederschlag fanden - und wo die Moselstadt ihre ganz eigenen Wege ging. Der Rundgang dauert ungefähr eine Stunde und kostet 6 Euro. red