1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier: Mitgliederversammlung VDE: Technikverband mit neuem Vorstand

Vereinigungen : Techniker wählen neuen Vorstand

Mit durchschnittlich 50 Gästen pro Veranstaltungsangebot ist das Vortragsprogramm des VDE-Bezirks Trier 2017 beliebt gewesen. Zu diesem Schluss gelangte der Vorsitzende Michael Arens bei der Jahresmitgliederversammlung  in Trier. Der VDE ist der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Zufrieden äußerte sich Arens zudem über die Beteiligung an den Exkursionen, die zum Beispiel in das Kraftwerk Biblis und zur Firma GKN Drive Line Trier sowie zum Flughafen Frankfurt mit einer Rundfahrt und einer Besichtigung der Feuerwache führten.

Mit durchschnittlich 50 Gästen pro Veranstaltungsangebot ist das Vortragsprogramm des VDE-Bezirks Trier 2017 beliebt gewesen. Zu diesem Schluss gelangte der Vorsitzende Michael Arens bei der Jahresmitgliederversammlung  in Trier. Der VDE ist der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik.
Zufrieden äußerte sich Arens zudem über die Beteiligung an den Exkursionen, die zum Beispiel in das Kraftwerk Biblis und zur Firma GKN Drive Line Trier sowie zum Flughafen Frankfurt mit einer Rundfahrt und einer Besichtigung der Feuerwache führten.

Aufmerksam verfolgten die Elektrotechniker auch die Mitgliederentwicklung: Mit 390 Aktiven bewegt sich der Bezirk Trier auch weiterhin auf einem stabilen Mitglieder-Niveau.
“Der VDE in Trier bringt technisch interessierte Menschen zusammen und vernetzt darüber hinaus Unternehmen und Institutionen, um den Austausch untereinander voranzutreiben. Netzwerke und Kontakte werden in der heutigen digitalen und vernetzten Welt in den Schlüsseltechnologien immer wichtiger“, sagte Arens.

Über Jahrzehnte hätten auch die Jubilare des Abends den Bestand des Trierer VDE-Bezirks gesichert. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Hans-Dieter Grohs und für die 40-jährige Teilnahme am Vereinsgeschehen wurden Gregor Junglen und Erich Thome mit einer Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Besonderer Dank galt zudem insbesondere den Jungmitgliedern, die sich in die Verbandsarbeit eingebracht und damit die Attraktivität des VDE innerhalb ihrer Altersgruppe gesteigert hätten. Für beide Seiten sei das ein Gewinn, der die Zukunft des Verbandes sichern helfe, resümierte Arens.
Zum Abschluss zeichnete der VDE-Bezirk Trier zwei herausragende Abschlussarbeiten von Studierenden der Fachrichtung Elektrotechnik aus. Für ihre Prüfungsergebnisse erhielten Klaus Wiesen und Christian Schiffer eine vierjährige kostenlose Mitgliedschaft als Berufsanfänger im VDE-Bezirk Trier sowie einen Büchergutschein.

Die frisch gebackenen Absolventen bedankten sich mit jeweils einem Kurzvortrag für die Auszeichnung und referierten über die Themen ihrer Abschlussarbeiten.
Diese beschäftigten sich mit dem Entwurf einer Funktions- und Steuergerätearchitektur für ein hocheffizientes elektrisch angetriebenes Nahverkehrsfahrzeug sowie mit der sogenannten Pulsoxymetrie, einem der Messprinzipien zur Sauerstoffsättigung des Blutes mit Hilfe eines optischen Kamerasystems.


Und das ist der neue Vorstand: Michael Arens (Vorsitzender); Rudolf Schöller (stellv. Vorsitzender); André Felten (Schriftführer); Berthold Conter (stellv. Schriftführer); Hermann Klöcker (Kassenwart); Rüdiger Junghanns (stellv. Kassenwart) sowie die Beisitzer Prof. Dr. Andreas Diewald, Heinz Birkel, Michael Schneider und Martin Andres. Ansprechpartner für Studierende sind die Jungmitglieder-Vertreter Magdalena Fitsch, Kevin Kimmer und Christof Schneider.