Trier, modern und in Farbe

Und noch ein Trier-Buch: Fotograf Josef Tietzen zeigt die Stadt, wie er sie durch sein Kameraobjektiv sieht. Autor Bernhard Simon steuert Erläuterungen in drei Sprachen bei. Der Bildband "Trier" ist die Fortsetzung des 2000 erschienenen Bandes "Trier in Farbe" und ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Trier. Trier kein Museum, sondern eine lebendige und moderne Stadt. Dies darzustellen ist das Ziel des neuen Bildbandes von Bernhard Simon und Josef Tietzen. Auf 72 Seiten zeigen sie Trier von seiner modernen Seite. Alle Bilder stammen aus den Jahren 2011 und 2012 und wurden eigens für den Band aufgenommen.
Ein fotografischer Rundgang zeigt Triers schönste Sehenswürdigkeiten, zum Teil in ungewöhnlichen Perspektiven. Besonders aufwendig war zum Beispiel die Aufnahme der Römerbrücke aus Höhe der Kaiser-Konstantin-Statue. Für dieses Motiv ließ Tietzen eigens einen Steiger aufbauen. Dieses Bild ist zugleich auch sein persönliches Lieblingsmotiv im Band. "Es war schwer, eine Auswahl zu treffen. Ich hätte noch viel mehr fotografieren können", sagt er.
Insgesamt 250 Mal drückte er den Auslöser, nur 85 Bilder schafften es in den Bildband. Zu jedem Bild gibt es eine kurze Erläuterung von Autor Bernhard Simon, auf Deutsch, Englisch und Französisch. Simon ist Archivar in der Stadtbibliothek.
Bereits im Jahr 2000 erstellte er gemeinsam mit Fotograf Johannes Hahn den Bildband "Trier in Farbe". Zwölf Jahre später erfährt das Konzept eine Neuauflage. "Es war toll zu sehen, wie sich die Stadt seit 2000 entwickelt hat", sagt Simon. Diesmal fiel die Wahl auf den Fotografen Josef Tietzen. "Wenn es möglich ist, nehmen wir Fotografen aus der Gegend, die haben immer eine ganz besondere Perspektive auf ihre Stadt", sagt Bettina Tschach, Leiterin des Wartberg Verlages, in dem der neue Band erschienen ist.
Für seine Verdienste um die Präsentation Triers und seiner Ereignisse erhielt Tietzen 2003 den Ehrenbrief der Stadt. Simon sagt: "Josef Tietzen ist ein fotografischer Kenner Triers, das hat die Arbeit ungemein erleichtert."

Bernhard Simon/Josef Tietzen: "Trier". Wartberg Verlag. 72 Seiten, 15,90 Euro. ISBN 978-3-8313-2495-8.
Das Buch ist ab sofort im Handel erhältlich.