1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier: Nach Gewaltverbrechen in Hotel - Gesuchter Verdächtiger festgenommen

Kriminalität : Nach Gewaltverbrechen in Hotel - Festgenommener Verdächtiger soll zurück nach Trier gebracht werden

Eine Woche nachdem er mutmaßlich eine Frau in einem Hotel getötet hat, konnte die Polizei den Verdächtigen finden. Er wird von Regensburg nach Trier überstellt.

Der nach einem Tötungsdelikt am 26. März in einem Trierer Hotel flüchtige ukrainische Tatverdächtige, nach dem die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Trier mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet hatten, wurde am Wochenende festgenommen. Der Verdächtige soll laut der Trierer Staatsanwaltschaft zurück nach Trier überstellt werden. Der genaue Zeitpunkt der Überstellung ist aus Sicherheitsgründen nicht bekannt.

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen und einer Intensivierung der Fahndung gelang es Einsatzkräften der Bundespolizei, den Mann in der Nacht zum Samstag (02.04.), gegen 0.20 Uhr, in einem Zug bei Regensburg festzunehmen. Beim Antreffen durch die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei ließ sich der 34-Jährige widerstandslos festnehmen.

Er wurde einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt und nach Verkündung des internationalen Haftbefehls in Haft genommen. Da das Tatortprinzip besteht, wurde der Mann im Anschluss nach Trier überstellt.

Nähere Informationen zu der Tat oder dem Verdächtigen gibt es aus Ermittlungsgründen bisher nicht. „Wir werden die Medien nach Abschluss der Ermittlungen in geeigneter Weise über die Ergebnisse unterrichten“, sagt der leitende Trierer Oberstaatsanwalt Peter Fritzen.

(Mit Material von dpa)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tote Person in Trierer Hotel - Polizei ermittelt