1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier-Nord: Hundekot, Poller und Promenade

Trier-Nord: Hundekot, Poller und Promenade

Eine neue Problemlage hat sich offenbar bei der Verunreinigung durch Hundekot im Bereich um die ehemalige Geschwister-Scholl-Schule ergeben. Laut Bericht von Doris Steinbach (FWG) im Ortsbeirat Trier-Nord werden zwar inzwischen häufiger Tüten genutzt, um die Hinterlassenschaften der Vierbeiner einzupacken.

Aufgrund fehlender öffentlicher Mülleimer landen dann aber die vollen Tüten in der Landschaft. Es wurde angeregt, wenigstens einen der beiden früher im Bereich der Schule angebrachten Mülleimer wieder aufzustellen.
Die Kreuzung Engelstraße/Maarstraße bereitet weiterhin Verkehrsprobleme. Die dort am Boden angebrachten, niedrigen Poller sollten zur Entschleunigung beitragen, um kreuzenden Fahrradfahrern eine sichere Vorfahrt zu ermöglichen. Tatsächlich kommt es aber immer wieder zu Unfällen, bei denen Autos mit dem Unterboden an den Pollern hängenbleiben und zeitaufwendig abgeschleppt werden müssen.
Die Bauarbeiten an der Deichanlage am Zurlaubener Ufer schreiten laut Bericht von Matthias Melchisedesch (CDU) zügig voran. Man sei einige Tage vor dem Zeitplan und so stehe voraussichtlich einer Nutzung der neu gestalteten Promenade durch die Gastronomie im Frühjahr nichts im Wege.
Christian Schmitt hat sich als neuer Bezirksbeamter der Polizei vorgestellt. Er übernimmt die Nachfolge von Markus Anell und ist für den südlichen Bereich von Trier-Nord bis einschließlich zum Hauptfriedhof zuständig. Das Areal vom Wasserweg bis nach Ruwer betreut nach wie vor sein Kollege Carlo Lambert. ten