Trier: Stadtrat verschiebt Entscheidung über neues Einzelhandelskonzept auf 2020

Handel : Einzelhandel: Stadtrat verschiebt Entscheidung

Die Entwicklung des Trierer Einzelhandels ist eins der wichtigsten politischen Themen. Um den Wahlkampf freizuhalten von parteipolitischem Zank, haben der Stadtrat und Oberbürgermeister Wolfram Leibe die Diskussion darüber, ob Trier künftig gezielt großflächigen Einzelhandel auf der grünen Wiese vor den Toren der Innenstadt fördern will, verschoben.

Für die Entscheidung über diesen Kurswechsel bei der Ansiedlungspolitik, „streben wir das erste Quartal 2020 an“, erklärte OB Leibe bei der jüngsten Ratssitzung. Der neue Stadtrat, der am 26. Mai gewählt wird, habe sich dann konstituiert und Zeit gehabt, sich mit dem Problematik auseinanderzusetzen. „Das Thema ist so wichtig, dass wir uns da nicht unter Druck setzen lassen sollten“, betonte Leibe. Aus den Reihen des Rats gab es keine Wortmeldung zu der Verschiebung.

Mehr von Volksfreund