1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier: Street-Food-Festival kommt an Pfingsten - welche Spezialitäten es zu probieren gibt

Genuss : Street-Food-Festival an Pfingsten: Das erwartet Feinschmecker an der Mosel

Die Moselauen in Trier werden dieses Wochenende wieder zu einem Anziehungspunkt für alle, die gutes Essen schätzen. Beim - laut Veranstalter - größten Street-Food-Festival Europas sollen Besucher Trend-Speisen aus aller Welt probieren können.

Street Food, das ist frisch zubereitetes Essen von einfachen Zeltständen oder umgebauten Kleinbussen direkt auf die Hand serviert. Zwei lange Jahre mussten Foodies (wie man im Internet Feinschmecker nennt) aus der Region darauf warten, dass sie sich an solchen Ständen einmal um die Welt probieren können. Dieses Wochenende ist es aber wieder soweit: An Pfingsten macht das laut Angaben des Veranstalters größte Street-Food-Festival Europas wieder Station in Trier. Bereits 2019 fand die Veranstaltung auf dem Messegelände statt und sorgte für eine gute Resonanz bei Besuchern und Standbetreibern.

Wann und wo ist das Street Food Festival in Trier?

Das ganze Pfingstwochenende findet das Street Food Festival im Messepark Trier in den Moselauen statt: Von Freitag, 3. Juni, bis Montag, 6. Juni, können sich Besucher des Festivals für einen Eintrittspreis von drei Euro an den circa 50 Ständen kulinarisch austoben - täglich von 11 bis 22 Uhr, am Freitag erst ab 14 Uhr. „Der Andrang vor drei Jahren war überwältigend und wir rechnen auch dieses Jahr mit einem gut besuchten Festival“, so der zuständige Organisator.

Steet Food Festival Trier: Welche Stände gibt es?

An jedem Verkaufsstand des Festivals wird es einen anderen Geschmack der Welt zu kosten geben: Von ungarischem Gulasch in Brotschiffchen serviert über mexikanische Quesadillas bis hin zu amerikanischen Klassikern wie Philly Cheese Steak stehen die unterschiedlichsten Gerichte auf dem Speiseplan, darunter auch Ausgefallenes wie frittierte Heuschrecken und Krokodilburger.

Gibt es auf dem Street Food Festival auch vegetarische und vegane Speisen?

Laut Veranstalter bieten die meisten Stände, die Fleischgerichte verkaufen, auch fleischlose Alternativen an. Einige der vertretenen Stände werden sich auf rein vegetarische und vegane Spezialitäten konzentrieren, Foodies mit allen erdenklichen Essgewohnheiten sollten am Wochenende auf dem weitläufigen Gelände also einen passenden Bissen finden.

Welche Trends gibt es beim Streed Food Festival in Trier?

Süßigkeiten und Desserts dürfen selbstredend auf keinem echten Food-Festival fehlen. Auch in den Moselauen werden zahlreiche ausgefallene Nachspeisen zu finden sein. Darunter Kuriositäten wie die schon fast etwas maßlos wirkenden „Freakshakes“, Milchshakes mit zahlreichen süßen Toppings darauf. Auch die sogenannten Bubble Waffles, eine süße Waffel mit kugeliger Textur, wird, mit einer Vielzahl von bunten Belägen bestreut, bei dem Festival angeboten und sieht beeindruckend „instagramable“ aus.

Welche besonderen Biere wird es geben?

Das Bierpendant zu einem trendigen Krokodilburger ist vermutlich ein ebenso trendiges kühles Craft Beer. An zwei Getränkeständen werden auf der Veranstaltung auch originelle Braukreationen angeboten werden. Ein Craft-Beer-Hersteller aus Leipzig wird das Festival besuchen und seine Brauspezialitäten zur Verfügung stellen. An einem zweiten Stand wird eine Variation internationaler Biere wie das Australische Foster‘s oder das bekannte Irische Guinness ausgeschenkt.