1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier sucht die besten Bauherren

Trier sucht die besten Bauherren

Die Stadt Trier lobt erstmals den "Bauherrenpreis" aus. Bis Mitte Dezember können sich Bauherren von architektonisch wertvollen Trierer Bauten jeder Art bewerben. Mit in der Jury sitzen Architektenkammer und der Architektur- und Städtebaubeirat.

Trier. (woc) "Wird ein neues Auto gekauft, werden höchste Ansprüche an die Optik gestellt - eine solche Kultur sollte auch beim Bauen selbstverständlich werden", erklärt Marlies Luy-Rommelfangen von der Architektenkammer Trier. Mit dem Bauherrenpreis - unter Federführung des städtischen Bauamts zusammen mit Architektenkammer und dem Architektur- und Städtebaubeirat ausgelobt - sollen besonders qualitätsvolle Bauten ausgezeichnet werden. "Nicht nur private Neubauten in Trier, sondern auch Sanierungen von Altbauten, Wohn- und Geschäftshäuser, Weingüter, Umnutzungs-Ideen oder umgestaltete Fassaden und auch besonders gut gestaltete Plätze, Grünanlagen oder private Freianlagen kommen infrage", erklärt Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani.

Bewerben können sich Bauherren zusammen mit ihren Architekten, eingereicht werden können die Unterlagen bis zum 15. Dezember im Baubürgerbüro in der Trierer Stadtverwaltung.

Der Preis, der alle zwei Jahre ausgelobt werden soll, ist dotiert mit bis zu 1000 Euro, außerdem werden mehrere Anerkennungen ausgesprochen. Die Preisträger sollen in einer kleinen Ausstellung präsentiert werden. "Wir wollen dem Thema qualitätsvolles Bauen eine breitere Öffentlichkeit geben, dabei ist uns wichtig, dass die Bauherren im Mittelpunkt stehen", erklärte Kaes-Torchiani.