1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier: Dauerhafter Ausfall von Buslinie und weniger Nachtbusse

ÖPNV : Bus-Ausfälle bis Weihnachten: Weniger Nachtbusse in Trier, eine Linie entfällt komplett

Die Stadtwerke informieren darüber, dass es ab kommender Woche dauerhafte Ausfälle im Busfahrplan geben wird. Die Einschränkungen werden voraussichtlich viele Wochen andauern.

Die Stadtwerke Trier setzen ab Dienstag, den 2. November 2021 bis voraussichtlich zum 23. Dezember 2021 den Betrieb der Linie 14, die zwischen Hochschule und Uni-Campus II pendelt, aus. Außerdem wird ab Donnerstag, den 4. November 2021 vorerst donnerstags und freitags die letzte Nachtfahrt im Sternverkehr um 0:15 Uhr am Hauptbahnhof starten. In den Nächten von samstags auf sonntags bleibt es regulär bei der letzten Abfahrt um 3:15 Uhr.

SWT nennt Gründe für Ausfälle bei Bussen in Trier

Michael Schröder, Geschäftsführer der SWT Stadtwerke Trier Verkehrs-GmbH, sagt dazu: „Uns steht aktuell krankheitsbedingt nicht genug Fahrpersonal zur Verfügung. Wir haben in den letzten Monaten mehr als zwanzig neue Busfahrerinnen und Busfahrer einstellen können und bilden diese aktuell auf unseren Linien aus, können derzeit aber die erkrankten Kollegen noch nicht kompensieren. Leider hat unsere ganze Branche verstärkt Nachwuchsprobleme, der Markt an Fahrerinnen und Fahrern ist so gut wie leer. Durch die Flutkatastrophe sind alle verfügbaren Kräfte im Schienenersatzverkehr gebunden, weshalb wir im Moment auch nicht auf Subunternehmen zurückgreifen können.“

Neben einigen Nachbussen entfällt Buslinie 14 komplett.

Warum entfällt die Linie 14? Die Entscheidung ist sorgsam abgewogen, denn die Linie 14 hat keine direkten Anschlüsse an andere Linien, ist im Vergleich wenig frequentiert und es gibt auf der Strecke zur Hochschule zahlreiche Alternativen, unter anderem durch den Regionalverkehr (Linien 25, 26, 200, 260, 400 und 460). Auch die Stadtbus-Linien 2, 7 und 8 fahren bis auf wenige hunderte Meter an die Hochschule heran, sie bedienen die Haltestelle Bitburger Straße auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke. Der Uni-Campus II wird im Halbstundentakt durch die Linie 4 angefahren. Fahrgäste haben somit trotz der kurzzeitigen Einstellung der Linie 14 ein verfügbares ÖPNV-Angebot.