Stadtwerke Trier Darum wird der Strom nicht für alle Kunden billiger

Analyse | Trier · Nachdem der regionale Energieanbieter SWT im vergangenen Jahr die Preise erhöht hat, kündigt er nun eine Preissenkung an. Ab wann sie gilt, wer davon profitiert.

 Der Energieversorger SWT senkt die Strompreise. (Symbolbild)

Der Energieversorger SWT senkt die Strompreise. (Symbolbild)

Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb/Armin Weigel

Für viele Verbraucher in der Region wird Strom im kommenden Jahr billiger: Die Stadtwerke Trier (SWT) senken ihre Strompreise: Von derzeit 37,84 Cent je Kilowattstunde in sogenannten Sondertarifen (etwa Römerstrom) auf 30,50 Cent im Stadtgebiet Trier und auf 32,53 Cent in der Region. Dass die Stromtarife der Stadtwerke erstmals unterschiedlich sind in der Stadt und etwa in der Eifel, erklärt SWT-Chef Arndt Müller mit den unterschiedlichen Netzentgelten – das sind die Preise, die jeder Netznutzer, der Strom durch das Versorgungsnetz leitet, an den Netzbetreiber zahlen muss. In Trier betreiben die Stadtwerke ihr eigenes Stromnetz, außerhalb der Stadt gehört es dem Betreiber Westnetz. Etwas mehr als 70.000 Stromkunden haben die SWT, die meisten davon in Trier.