1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier: Vollsperrungen rund um Simeonstiftplatz und Karl-Marx-Haus

Verkehr : Noch neun Tage bis Marx. Heute: Verkehr

Alle Infos rund um das große Wochenende. Heute: Rund um den Simeonstiftplatz und das Karl-Marx-Haus werden am Samstag, 5. Mai, die Straßen gesperrt.

Wer am Samstag, 5. Mai, mit dem Auto in die City will, muss sich auf Umleitungen und Staus einstellen. Die Enthüllung der Karl-Marx-Statue und die Wiedereröffnung des Karl-Marx-Museums machen mehrstündige Vollsperrungen notwendig: Bereits ab 6 Uhr ist der Bereich rund um das Karl-Marx-Haus in der Brückenstraße Sperrgebiet. Erst gegen 13 Uhr sollen die Durchfahrverbote wieder aufgehoben werden. Grund ist der Festakt zur Eröffnung der neuen Ausstellung im Marx-Geburtshaus um 9.30 Uhr: Kurt Beck wird vor Ort sein. Moderator Günther Jauch verliest Marx’ Geburtsurkunde, die sein Ur-Ur-Ur-Urgroßvater Emmerich Grach als zweiter Bürgermeister von Trier 1818 unterschrieben hat.

Rund um den Simeonstiftplatz, Standort der Statue, werden die Straßen ab 9 Uhr bis in den Abend gesperrt. Die Zufahrt ist weder von der Nordallee noch von der Kutzbachstraße aus möglich.

Die Bushaltestellen im Margaretengässchen und in der Simeonstraße werden ganztägig aufgehoben, die Busse werden über die Moselstraße umgeleitet. In der Christophstraße wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, die alle vorbeilaufenden Linien anfahren.

Auch das Kaufhof-Parkhaus kann ab 9 Uhr nicht mehr angesteuert werden, die Zufahrt soll aber voraussichtlich bereits ab 13.30 Uhr wieder möglich sein. Die Ausfahrt aus der Großgarage ist durchgängig möglich.

Am Abend könnte es dann in Trier-Nord eng werden: Die Eintracht spielt im Moselstadion gegen den FV Engers und in der Arena Trier tritt Comedian Paul Panzer auf.

Der Countdown läuft: Am Samstag, 5. Mai, wird die Karl-Marx-Statue auf dem Trierer Simeonstiftplatz enthüllt. In einer kleinen Serie informiert der TV über Wissenswertes und Kurioses rund um das große Wochenende.