1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Weihnachtsmarkt Trier 2021: Corona-Regeln, Eintritt, Parken und weitere Infos

Adventszeit : Weihnachtsmarkt 2021 in Trier ist noch offen: Alle Infos zu Corona-Regeln und Öffnungszeiten

Nur noch ein paar Tage: Der 41. Trierer Weihnachtsmarkt lädt mit Lichterglanz und Glühwein-Duft zum gemütlichen Bummel in die Innenstadt. Welche Corona-Regeln muss man beim Besuch beachten? Was ist dieses Jahr besonders? Hier gibt es alle Infos.

Nach einem Jahr kompletter Pause ist der Weihnachtsmarkt im Jahr 2021 zurück. An seinem gewohnten Standort können sich Besucher wieder über stimmungsvollen Lichterglanz, liebevoll dekorierte Buden und natürlich Glühwein freuen. Dafür ist er sogar zum besten Weihnachtsmarkt Deutschlands gewählt worden. Bis kurz vor Weihnachten steht die Fußgängerzone mit den vielen Buden – trotz Corona – wieder ganz im Zeichen des Festes.

Wann findet der Trierer Weihnachtsmarkt 2021 statt?

Der Weihnachtsmarkt in Trier öffnet am 19. November und dauert bis zum 22. Dezember. Er ist von montags bis sonntags täglich geöffnet.

Welche Öffnungszeiten gelten an unterschiedlichen Tagen?

Die Öffnungszeiten richten sich nach dem Wochentag.

  • Montag bis Donnerstag: 10.30 Uhr bis 20.30 Uhr
  • Freitag bis Samstag: 10.30 Uhr bis 21.30 Uhr
  • Sonntag: 11 Uhr bis 20.30 Uhr

Welche Corona-Regeln gelten 2021 auf dem Weihnachtsmarkt in Trier?

Zunächst sollte es keine Zutrittsregeln geben, nun gilt aber doch 2G, also geimpft oder genesen. Beim Eintritt müssen Besucher eine entsprechende Bescheinigung vorweisen. Dabei gilt: Die Impfung muss vollständig und vor mindestens 14 Tagen abgeschlossen worden sein. Der Genesenen-Nachweis darf nicht älter als sechs Monate sein. Kontrolliert wird das an drei Zugängen: Zwei befinden sich am Hauptmarkt, einer am Domfreihof.

Seit Mittwoch, 24. November, gilt zudem eine Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände.

Kinder unter 12 Jahre dürfen ohne Nachweis den Markt besuchen. Für ältere Kinder gilt ebenfalls die 2G-Regel. Wer sich aus medizinischer Sicht nicht impfen lassen kann, darf auch mit aktuellem negativen Corona-Test nicht auf das Gelände.

Wo finde ich den Weihnachtsmarkt in Trier?

An zwei benachbarten Plätzen in der Trierer Altstadt finden Besucher den Weihnachtsmarkt. Er erstreckt sich über den Hauptmarkt und den Domfreihof und ist somit wieder zurück am bekannten Ort. Über die Sternstraße kommt man mit wenigen Schritten von einem Teil des Weihnachtsmarktes zum anderen. Nur 60 statt der sonst üblichen knapp 90 Holzhäuschen wird es in diesem Jahr geben. Außerdem sollen die Hütten so angeordnet werden, dass der Verkauf ausschließlich im Innenbereich stattfindet.

Wie viel kostet der Eintritt zum Weihnachtsmarkt?

Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist in Trier kostenfrei.

Wie komme ich mit dem Auto zum Weihnachtsmarkt?

An den vier Samstagen im Advent erreichen die Gäste und Besucher das vorweihnachtliche Trier ab 10.15 Uhr von den P+R-Parkplätzen Messepark, Trier-Nord und Hochschule an der B 51 bequem und kostenfrei im 12-Minuten-Takt. Die letzte Rückfahrt zu den Ausgangsparkplätzen startet um ca. 20.10 Uhr.

Unabhängig davon stehen die regulären Parkhäuser in der Trierer Innenstadt zur Verfügung.

Wie komme ich regulär mit dem Bus zum Trierer Weihnachtsmarkt?

Mit den üblichen Verbindungen des ÖPNV in Trier ist der Weihnachtsmarkt leicht erreichbar. Man kann zum Beispiel zur Haltestelle Porta Nigra fahren und von dort aus durch die Fußgängerzone sehr schnell zum Hauptmarkt gelangen. Die Busverbindungen sind online auf der Website des Verkehrsverbund Region Trier abrufbar.

Welches Rahmenprogramm soll es geben?

Dieses Jahr wird es aufgrund der Corona-Pandemie kein Bühnenprogramm auf dem Weihnachtsmarkt geben. Außerdem ist die Anzahl der Stände von 90 auf 60 reduziert worden, um Gedränge zu vermeiden.

Allerdings gibt es in diesem Jahr zwei Angebote für Kinder und Familien, für die keine Bühne benötigt wird: Am Sonntag, 5. Dezember, und Montag, 6. Dezember, besucht ein „Weihnachtsmann“ von 13 bis 17 Uhr den Trierer Weihnachtsmarkt. Außerdem besuchen am Dienstag, 7. Dezember, und Montag, 13. Dezember, ab 14 Uhr die weißen Rentiere der Rentieralm in Begleitung des Weihnachtsmannes den Weihnachtsmarkt.

Was hat es mit der Deutschen Glühweinkönigin auf sich?

Zu den vielen Weinköniginnen, die es rund um Mosel und Saar gibt, gesellt sich auch die Glühweinkönigin. Dieser Titel ist außergewöhnlich, denn es gibt ihn ausschließlich in der Stadt Trier. Die Glühweinkönigin soll im Rahmen des Weihnachtsmarktes eine Botschafterin für guten Winzerglühwein sein.

Die aktuelle Amtsinhaberin Verena Müller wurde zur Eröffnung des 40. Trierer Weihnachtsmarktes im Jahr 2019 gekrönt. Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt wird nach derzeitigem Stand keine Nachfolgerin gekrönt.