1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trier wird aktiv mit Projektbörse

Trier wird aktiv mit Projektbörse

Helfer helfen Helfern - das ist das einfache Prinzip von Trier aktiv im Team. Und vor der Praxis steht die Projektbörse: Unternehmen, die für Vereine oder Einrichtungen in die Hände spucken wollen, finden hier entsprechende Möglichkeiten.

Trier. Das siebte Jahr sollte für die Initative Trier aktiv im Team (Tat) kein verflixtes werden: Die Projektleiterin Charlotte Kleinwächter vom mitorganisierenden Verein Lokale Agenda 21 ist zuversichtlich, wieder für alle angemeldeten Projekte entsprechend tatkräftige Helfer zu finden, die vom 6. bis 10. Oktober Muskelkraft oder Hirnschmalz einsetzen, um Vereine und Organisationen zu unterstützen.Den wichtigen Auftakt bildet dabei die Projektbörse, die heute um 17 Uhr im IHK-Tagungszentrum beginnt. Sie wird moderiert von TV-Redakteur Dieter Lintz. Dazu sind alle hilfsbereiten Unternehmen willkommen. "Wer sich engagieren will, sollte die Börse auf jeden Fall besuchen", sagt Kleinwächter und empfiehlt zudem pünktliches Erscheinen. Denn am Anfang der Veranstaltung werden alle Projekte übersichtlich erklärt und der genaue Hilfebedarf aufgeschlüsselt."Die Börse bietet auch eine gute Möglichkeit, sich mit anderen Firmen zusammenzutun", sagt Kleinwächter. Viele Projekte seien schlecht von einem einzelnen Unternehmen zu stemmen. Unternehmen können sich auf mehreren Ebenen einbringen — und oft genug auf diese Weise nicht nur etwas geben, sondern auch etwas mitnehmen. Die Projektbörse richtet sich nicht ausschließlich an Firmen, sagt Kleinwächter: "Während hilfsbereite Einzelpersonen meist besser durch die Ehrenamtsagentur an entsprechende Projekte vermittelt werden können, freuen wir uns aber sehr über Gruppen, die sich bei Tat einbringen wollen. " fggDie Projekte im Überblick:Die Schwangerenberatung Pro Familia sucht jemanden, der einen Flyer gestalten kann.Die Starthilfe Trier betreut Jugendliche und hilft bei der Sozialisierung und Resozialisierung von jungen Straffälligen. Das vom Verein betriebene Peter-Cäsar-Haus soll teilweise renoviert werden, wofür Hilfe gesucht wird.In der Kita St. Matthias in Trier-Süd wären kleinere handwerkliche Arbeiten in Waschräumen zu erledigen.Die Initiative Bürger für Bürger des Bürgerhauses Trier-Nord möchte unter dem Motto "Suppenhuhn kocht mit Hildegard" Senioren für Senioren kochen lassen. Gesucht wird jemand für die Anleitung und für das Rahmenprogramm. Im Schammatdorf müsste die Decke des Kinderkellers neu gestaltet werden.Die Kita St. Martin der Barmherzigen Brüder sucht Hilfe zur Errichtung eines Gartenaufstiegs.Das Familienzentrum Fazit bräuchte Hilfe, um seine Innenräume teiweise neu zu streichen.Die Martin-Grundschule möchte gerne eine Gebäuderückseite neu streichen. Außerdem steht der Einbau einer rollstuhlgerechten Toilette auf der Wunschliste.Das Fidibus-Zentrum für Familie, Begegnung und Kultur möchte "raus aus dem Chaos": Dazu müsste ein Schuhregal gebaut werden.Die Alzheimer-Gesellschaft Trier möchte ein Gartenhaus neu anstreichen.Das Café Haltepunkt des Sozialdienstes katholischer Frauen (SKF) sucht einen fachkundigen Anleiter für ein Bewerbertraining. Außerdem möchte derSKF sein Notaufnahmeheim für Frauen, Maria Goretti, schöner machen: Deshalb werden Helfer gesucht, die dessen Flur neu gestalten. Der Kinderschutzbund braucht Hilfe bei der Pflege einer Grünanlage.Die Learn-Factory des Caritasverbands will junge Menschen fit für den Beruf machen - und sucht Helfer, die das können. Die Villa Kunterbunt wünscht sich ein Spielpodest im Garten und hofft, bei der Projektbörse entsprechend Hilfe zu finden.Die integrative Kindertagesstätte Leuchtturm des Club Aktiv möchte einen Verkehrsgarten im Hof installieren.Die ökumenische Beratungsstelle für Flüchtlinge des Diakonischen Werks der evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach und des Caritasverbands der Region Trier kümmert sich um psychisch besonders belastete Flüchtlinge und möchte eine Bankgruppe mit Objekten aus der Kunsttherapie umgestalten.Die Kita St. Katharina in Kernscheid könnte einen neuen Innenanstrich vertragen und fragt: Wer möchte den Pinsel schwingen?Die Treverer-Schule hilft Kindern, die einen besonderen Förderbedarf im Bereich der Motorik haben. Ein Jahreskalender mit Kunstwerken der Schüler könnte noch ein schickes Layout vertragen. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), Region Trier hat ein renovierungsbedürftiges Büro: Die Elektrik müsste erneuert werden, auch die Tapeten und Deckenverkleidungen sowie der Bodenbelag könnten ersetzt werden. Der Fliegerclub in der Region Trier würde sich über Hilfe beim Außenanstrich freuen: Eine Attika und ein Torrahmen könnten frische Farben vertragen. Der Selbsthilfeverein Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück möchte den Vorplatz der Geschäftsstelle verschönern.