Trier wird durchkämmt

Seit einer Woche ist der 28-jährige Student Maxim Beck spurlos verschwunden. Familie und Freunde organisieren eine private Suchaktion: Am kommenden Samstag soll die Suche nach Maxim Beck um 10.30 Uhr am Hauptbahnhof Trier starten. Die Polizei Trier setzt heute ihre Suchaktionen in Trier und Umgebung fort, auch Hunde und ein Hubschrauber werden eingesetzt.

 Mit diesem Fahrrad (Foto vom in Trier verteilten Steckbrief) war Maxim Beck vermutlich zuletzt unterwegs. TV-Foto: Roland Morgen
Mit diesem Fahrrad (Foto vom in Trier verteilten Steckbrief) war Maxim Beck vermutlich zuletzt unterwegs. TV-Foto: Roland Morgen

Trier. Der Trierer Student Maxim Beck ist am 29. Juli - einen Tag vor seinem geplanten Flug von Frankfurt-Hahn nach Berlin - verschwunden. Das Flugzeug in die Hauptstadt hatte der 28-Jährige, der des Öfteren Radtouren in der Region unternahm, nie bestiegen. Auch von seinem Fahrrad fehlt bisher jede Spur. Am Dienstag flog ein Polizeihubschrauber Anfahrtsstrecken zum Flughafen Frankfurt-Hahn ab - ohne Ergebnis.

Hinweise auf das Verschwinden hat auch der Freundeskreis von Maxim Beck auf ihre Flugblattaktion in Trier noch nicht erhalten. Nun will man am Samstag vom Hauptbahnhof aus die Stadt, Becks Wohnumfeld und die Umgebung durchkämmen. Dazu rufen Maxims Freunde und Familie in ganz Trier auf. "Wir versuchen, so viele Menschen wie möglich zu mobilisieren", sagt Anastasia Lialina, eine enge Freundin Maxims Becks, die die Suchaktion organisiert. Deshalb findet die private Suche erst am kommenden Samstag statt. "Am Wochenende haben mehr Leute Zeit, bei der Suche zu helfen", sagt Lialina.

"Maxim wäre nie abgehauen, das passt nicht zu seinem Charakter. Selbst wenn er Schulden gehabt hätte und in Schwierigkeiten gewesen wäre", so Lialina. Beides sei nicht der Fall, betont sie. Anastasia Lialina geht daher davon aus, dass Maxim etwas zugestoßen sein muss - als Opfer eines Unfalls mit seinem Mountainbike oder auch eines Gewaltverbrechens. Das schließt auch seine Familie nicht mehr aus. "Ich hoffe trotzdem, dass er lebt und sich nur nicht mitteilen kann", mag Anastasia Lialina die Hoffnung nicht aufgeben.

Neben ausgehängten Plakaten und verteilten Flugblättern haben Freunde sogar eine Internetseite errichtet. Unter http://maximbeck.mine.nu wartet neben dem Steckbrief von Maxim Beck ein Gästebuch für Hinweise auf den Verbleib des Trierer Studenten.

Bisher, so die Polizei, haben sich zwölf Anrufer über das Hinweistelefon gemeldet. Doch weder der Aufenthaltsort des jungen Mannes noch der Verbleib seines Fahrrades konnten bislang geklärt werden. Auch alle Suchaktionen blieben bisher erfolglos. Heute wird die Polizei den Fokus auf das Gebiet um die Wohnanschrift des Vermissten im Stadtteil Trier-Feyen liegen und im Bereich der Funkzelle in Nähe des Trierer Petrisberges, in der das von Maxim Beck benutzte Handy zuletzt eingeloggt war.

Mit der Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei Wittlich-Wengerohr werden heute ab neun Uhr insbesondere Waldwege und unwegsames Gelände durchsucht - basierend auf der Möglichkeit, dass Maxim Beck dort mit seinem Mountainbike unterwegs gewesen sein könnte. Polizeidiensthunde werden im Einsatz sein, und auch ein Polizeihubschrauber ist erneut in die Suche eingebunden. Diese umfangreichen Suchmaßnahmen werden voraussichtlich bis in den Nachmittag andauern.

Wer hat Maxim Beck gesehen? Für Hinweise hat die Polizei die Sondernummer 0651/2019-510 geschaltet.