Auszeichnung: Trierer Familien-Bündnis für Bundespreis nominiert

Auszeichnung : Trierer Familien-Bündnis für Bundespreis nominiert

Das Projekt Fidibus hat als einzige Initiative in Rheinland-Pfalz Gewinnchancen beim Deutschen Kita-Preis 2020.

Das Bündnis „fidibus – mobile inklusive Familienbildung für alle“ ist auf dem besten Weg, Preisträger des Deutschen Kita-Preises 2020 zu werden. Die Trierer Initiative gehört zu den zehn Finalisten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“. Damit ist der Preis zum Greifen nah. Es ist in dieser Kategorie das einzige rheinland-pfälzische Bündnis.

Im Mai 2020 darf das Bündnis zur Preisverleihung nach Berlin reisen. Dort werden fünf der zehn Finalisten ausgezeichnet. Das erstplatzierte Bündnis erhält ein Preisgeld von 25 000 Euro. Die vier Zweitplatzierten dürfen sich über je 10 000 Euro freuen.

Auf dem Weg zum Deutschen Kita-Preis 2020 muss die Trierer Initiative noch eine Hürde überwinden: Im Februar erhält das Bündnis Besuch von einem Team aus Experten der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie der Hochschule für angewandte Pädagogik (HSAP). Bei dieser Gelegenheit können die Bündnisse dann noch einmal ihre Arbeit präsentieren. Die Ergebnisse des Workshops mit den Bündnismitgliedern aus Kitas und Schulen fließen in einen Bericht für die Jury ein, die entscheidet, wer eine Auszeichnung erhält.

Preisverdächtig ist laut einer Fidibus-Pressemitteilung, wer Kinder überzeugend in den Mittelpunkt seiner pädagogischen Arbeit stellt, Team, Eltern und Nachbarschaft einbindet sowie aus seinen Erfahrungen lernt. Bei der Auswahl achteten die Juroren auch auf die Rahmenbedingungen vor Ort. Denn der Deutsche Kita-Preis fokussiere sich nicht ausschließlich auf gute Ergebnisse, sondern würdige gute Prozesse unter den unterschiedlichen Voraussetzungen.

„Das ist einfach eine großartige Nachricht, und wir freuen uns über alle, die uns weiterhin die Daumen drücken“, sagt Silvia Willwertz vom rheinland-pfälzischen „Familienzentrum & Haus der Familie“. Der Einzug ins Finale sei ein beeindruckender Erfolg. „Das zeigt uns, dass wir mit unserer mobilen inklusiven Familienbildung für alle einen wertvollen Beitrag für die Zukunft der Kinder und ihrer Familien leisten.“

Der Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr-Stiftung, der Gisela-Sdorra-Stiftung, der Karg-Stiftung, dem Eltern-Magazin und dem Didacta-Verband. Alle Informationen zum Deutschen Kita-Preis und zur Auswahl der Preisträger finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de

Weitere Infos: Familienzentrum & Haus der Familie fidibus e.V., Silvia Willwertz, Gratianstraße 5-7, Trier, www.fidibus-trier.de, Telefon 0651/2060949, kontakt@fidibus-trier.de