1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer Familienzentrum bekommt Preis

Trierer Familienzentrum bekommt Preis

Die interkulturelle Musikwerkstatt "Sing-Sang-Klang" des Familienzentrums Fidibus in Trier ist als besonders zukunftsweisende Initiative vom Rat für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden. Damit gehört sie zu den 100 prämierten Projekten für Nachhaltigkeit in Deutschland.

Trier. Der Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) hat bundesweit 100 bemerkenswerte Initiativen und Ideen ausgezeichnet, die eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland vorantreiben. Unter den Preisträgern ist auch die interkulturelle Musikwerkstatt "Sing-Sang-Klang" des Familienzentrums Fidibus in Trier-Feyen. Der Rat wählte unter rund 220 Bewerbungen die besten aus und prämierte sie mit dem Siegel "Werkstatt N-Qualitätslabel".
Mit dem ganzheitlichen Ansatz der Musikwerkstatt spricht das Team des Fidibus Kinder unterschiedlicher Altersstufen sowie ihre Eltern, Großeltern, Erzieher und Lehrer an und baut mit ihnen aus Alltagsmaterialien Instrumente. So entstehen zum Beispiel Klang- und Schrapphölzer, Schlegel oder Trommeln. Das Herstellen und Benutzen der Instrumente verbindet Menschen unterschiedlicher nationaler Herkunft und sozialer Stellung.
Die ausgezeichneten Projekte wurden auf das umfassende Verständnis von Nachhaltigkeit in den drei Bereichen Übereinstimmung von Ziel und Methode sowie Originalität geprüft. Der Rat für nachhaltige Entwicklung zeichnet jedes Jahr rund 100 Projekte aus. Das Siegel "Werkstatt N-Projekt" erhalten ausschließlich Initiativen, die bereits umgesetzt werden. red
Weitere Informationen gibt es bei Silvia Willwertz, Telefonnummer 0651/2060949, E-Mail an kontakt@fidibus-trier.de oder
im Internet unter
www.fidibus-trier.de