1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer feiern Erntedankfest und Bauermarkt

Trierer feiern Erntedankfest und Bauermarkt

„Es lohnt sich immer, für die Ernte zu danken. Auch wenn die Qualität und die Menge nicht so gut sind, haben wir etwas zu essen“, sagt Michael Horper, Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau. Und dass frische Produkte angebaut werden konnten, haben zahlreiche Landwirte und Winzer auf dem 28. Bauernmarkt rund um die Porta Nigra gezeigt.

Vom Gemüse bis zum Fleisch, vom Federweißen bis zum süßen Viez: Wer wollte, konnte sich mit regionalen Nahrungsmitteln eindecken.

Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau organisierte das zentrale Erntedankfest. Jedes zweite Jahr steigt es in Trier, sonst in Koblenz. Höhepunkt des Tages war der Festumzug vom Dom durch die Fußgängerzone hin zum Bauernmarkt. Neun Gruppen beteiligten sich.

Vor allem die alten Traktoren und die Pferdekutsche waren bei den Kindern beliebt. Horper überreichte schließlich die Erntekrone an Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Sie wurde in diesem Jahr von der Landjugend Daun gefertigt und soll einen Ehrenplatz im Rathaus erhalten. beh