1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer Jugendparlament: 6500 Jugendliche haben die Wahl

Jugendparlament : Jugendparlament Trier: 6500 Jugendliche haben die Wahl

30 Kandidaten wollen ins Trierer Jugendparlament (Jupa) einziehen. Von Dienstag bis Freitag können junge Trierer bestimmen, wem sie ihre Stimme geben.

Heute und an drei weiteren Tagen im November und Dezember können einmal alle zur Wahlurne treten, denen das Recht sonst nicht zusteht: Die Trierer Kinder und Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren stimmen über ihre politischen Vertreter in der Stadt für die nächsten zwei Jahre ab. Nach der Wahl geht es in die vierte Runde des Trierer Jugendparlaments seit der Gründung.

Einen Überblick über die Kandidaten gibt es hier.

Insgesamt wollen 30 junge Menschen einen der 22 Plätze besetzen. Trotz der leicht rückläufigen Zahl im Vergleich zu den letzten Wahlen gibt es auch dieses Jahr wieder genügend Kandidaten. Einige der aktuellen Parlamentarier treten erneut an, für andere heißt es aufgrund der Altersbeschränkung Abschied zu nehmen – so auch für die noch amtierenden Vorsitzenden Jonas von der Groeben und Peter Wollscheid (der TV berichtete). Die drei weiteren Mitglieder des Vorstands kandidieren erneut.

Die 6500 Wahlberechtigten können entweder im offiziellen Wahllokal im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Nordallee 7) oder in einigen Schulen abstimmen. Gewählt wird in zwei Altersgruppen (zehn bis 13 und 14 bis 17 Jahre), wobei drei Stimmen auf einen, zwei oder drei Kandidaten verteilt werden können. Nach den insgesamt vier Wahltagen am 28./29. November sowie am 7./8. Dezember findet die Auszählung der Stimmen statt.

Das Jupa ist die politische Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in der Stadt und tagt regelmäßig wie der Stadtrat im großen Rathaussaal.

Zuletzt haben die Parlamentarier mit einer Informationsveranstaltung zur Bundestagswahl für Aufsehen gesorgt. Für die jüngeren Zielgruppen wurden im Sommer ein Open-Air-Kino und ein Völkerballturnier organisiert.

Neben den öffentlichen Sitzungen engagieren sich die Mitglieder in Arbeitsgruppen und diskutieren über Themen wie Sport, Kultur und Schule.

An den Wahltagen hat das Wahllokal in der Nordallee 7 (Dietrich-Bonhoeffer-Haus) von 13.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Viele Schulen bieten ebenfalls eine Wahlurne an.

Details zu den Wahllokalen gibt es per E-Mail an: geschäftsstelle@trierer-jugendparlament.de