1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer Künstler Roland Grundheber macht die Porta Nigra zum Symbol der Hoffnung

Spendenaktion : Trierer Künstler macht die Porta Nigra zum Symbol der Hoffnung

Roland Grundheber verkauft Dutzende Exemplare seiner „Kerzen-Porta“ und spendet den Erlös unter anderem für Amok-Opfer.

„Aus Leid wird Freude“ ist das Motto der Spendenaktion des Trierer Kunstmalers Roland Grundheber. Der Karikaturist, dessen Werke oftmals auch im Trierischen Volksfreund erscheinen, verkauft Versionen seines „Kerzen-Porta“-Motivs, das er im Zuge der Trierer Amokfahrt entwickelt hat. Er spendet alle Einnahmen für soziale Zwecke. Die Einnahmen der ersten zehn Verkäufe in Höhe von 1000 Euro gingen komplett an das Spendenkonto der Stadt Trier.

Grundheber strebt eine Auflage von insgesamt bis zu 100 Exemplaren an, wobei zukünftige Einnahmen an andere Hilfsorganisationen wie den Kinderschutzbund oder die Obdachlosenhilfe gehen sollen. Im Gespräch mit dem TV fügt der Maler hinzu, dass er auch kleine persönliche Spenden für Kranke, Verletzte oder arme Menschen in Betracht zieht. „Mein Ziel ist es, etwas Positives aus diesem Ereignis zu ziehen. Was passiert ist, ist schrecklich. Das Bild soll ein leuchtendes Symbol sein und Hoffnung vermitteln. Deshalb auch das Kerzenmotiv.“

Das Motiv zeigt das Wahrzeichen der Stadt Trier mit als Trauerkerzen brennenden Türmen. Foto: Roland Grundheber Foto: Roland Grundheber

Bereits 15 Minuten nachdem er erfahren hatte, was in der Trierer Innenstadt passiert sei, setzte sich Grundheber in sein Atelier und skizzierte, was ihm zu der Tragödie durch den Kopf ging. Heraus kam ein Porträt der Porta Nigra mit den Türmen an Ost- und Westseite als Trauerkerzen. „Ich spiele schon seit Jahren in meinen Werken mit der Porta. Dieses Motiv war sehr natürlich für mich“, erklärt Grundheber.

Von der Resonanz zu seiner Kreation ist er sehr beeindruckt. Zwei Wochen, nachdem er die ersten zehn Exemplare auf Facebook angeboten hatte, waren schon alle verkauft. Außerdem wollte jeder der Interessenten die größere Version im Format zehn mal zehn Zentimeter für 100 Euro erstehen – niemand die kleinere Ausgabe für 50 Euro.

Jedes Bild ist ein Unikat, da Grundheber jedes Exemplar persönlich neu zeichnet und nummeriert. Interessenten, die eine „Kerzen-Porta“ kaufen und damit soziale Zwecke unterstützen möchten, können Roland Grundheber per Privatnachricht auf seiner Facebook-Seite erreichen oder eine E-Mail an info@roland-grundheber.de schicken.