Trierer moderiert Radiopreis

Xavier Naidoo, Lena Meyer-Landrut und die Band Fettes Brot geben sich heute Abend beim Fernsehsender WDR die Klinke in die Hand - der Jugendsender 1Live verleiht den Radiopreis "Krone". Moderiert wird die Pop-Show von einem Trierer: Olli Briesch.

Trier/Köln. (slg) Olli Briesch ist ein Frühaufsteher. Das muss er sein, denn der gebürtige Trierer, der im Ruwertal aufgewachsen ist, steht Morgen für Morgen um 5 Uhr hinter einem Mikrofon am Kölner Mediapark, um Millionen jungen Menschen aus Nordrhein-Westfalen beim Aufwachen zu helfen. Olli Briesch ist Moderator bei 1Live, dem Jugendsender des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Seit dem Sommer ist er außerdem sonntags beim Fernsehsender Sat1 zu sehen, wo er für die Morgensendung "Weckup" vor der Kamera steht.

Erste Kontakte zum Radio gab es beim Dauner Studio des Nachrichtensenders Radioropa in der Eifel. Und auch wenn er mittlerweile berufsbedingt in Köln lebt, nachdem er Zwischenstation in Ludwigshafen und München (Radio Energy) eingelegt hatte, hat der 35-Jährige seine Heimat Trier nicht vergessen.

Alle ein bis zwei Monate kommt er zurück nach Hause. Was er von der Moselstadt hält, lässt Briesch auch die Besucher seiner Homepage wissen. Hier bringt er die Eigenschaften Triers auf den Punkt: "Die Stadt ist grün, zugestellt mit römischen Baudenkmälern und hat eine schöne Innenstadt mit netten Kneipen." Welche seine Lieblingskneipe ist, will er nicht unbedingt verraten. Dafür aber seinen Lieblingsplatz: "Was nicht fehlen darf, ist ein Besuch beim Franzensknüppchen", sagt Briesch voller Enthusiasmus. Der Flecken am Petrisberg sei sowohl im Sommer als auch im Winter ein toller Ort.

"Trier ist wie eine alte Liebe", sagt Olli Briesch, der heute Abend die 1Live-Krone moderieren wird, einen der wichtigsten deutschen Radiopreise. Trier sei im Gegensatz zu Köln überschaubar. "In Trier ist es gemütlicher als in Köln. Die Menschen sind genauso nett wie die Rheinländer, haben aber noch ihre liebenswerten Eigenheiten."

Den Moselanern ist Brieschs Arbeit, die ihn jenseits der Bundeslandgrenze zum Popstar macht, reichlich egal. "Meine Bekanntheit hört da auf, wo auch das Sendegebiet von 1Live aufhört, mitten in der Eifel", sagt Briesch, der am Humboldt-Gymnasium (ehemals Hindenburg-Gymnasium) sein Abitur gemacht hat. Im Anschluss hat er an der Uni Trier BWL und Geographie studiert.

In zwei Wochen kommt Olli Briesch das nächste Mal in die Heimat, "um eine Runde über den Weihnachtsmarkt zu drehen". Und über Weihnachten ist er "selbstverständlich" auch zu Hause.

Die "1Live Krone 2010" wird heute Abend ab 20 Uhr im WDR-Radio und im Internet unter www.einslive.de über Webstream ausgestrahlt. Ab 22 Uhr wird die Sendung außerdem im WDR-Fernsehen gezeigt.