Trierer Narren starten am 11. 11. auf dem Kornmarkt in die fünfte Jahreszeit

Kostenpflichtiger Inhalt: Karneval : Zwei Prinzenpaare und ein Geheimnis

Die Eröffnung der Karnevalssession am Montag auf dem Trierer Kornmarkt steht unter besonderen Vorzeichen.

„Die Welt steht kopf“ – ein Motto für zweierlei. Zum einen ist es der Titel der Ausstellung zur Kulturgeschichte des Karnevals, die morgen, Sonntag, um 11.11 Uhr im Stadtmuseum Simeonstift eröffnet wird (ausführlicher Vorbericht war in der TV-Freitagausgabe). Zum anderen ist es auch die Devise der Session 2019/20 der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK), die traditionsgemäß am 11. 11 in die „fünfte Jahreszeit“ startet. Wie gehabt geht die närrische Freiluftfete auf dem Kornmarkt über die Bühne. Dort ist bereits ab 10.30 Uhr geselliges Einschunkeln fürs Publikum angesagt, während der Tross der Narrenfunktionäre sich an der Porta Nigra trifft und von dort aus zum Kornmarkt zieht. Den Marsch dazu blasen die Trierer Hofmusikanten.

Spannende Frage: Was ist denn mit dem Wuppdus? Das Narrenzepter muss ja zum Sessionsstart um 11.11 Uhr „wiedererweckt“ werden, ist aber Bestandteil der Karnevalsausstellung im Simeonstift. „Keine Bange. Wir werden uns etwas einfallen lassen“, kündigt ATK-Präsidiumsmitglied Thomas Knopp auf investigative TV-Anfrage an. Der Mann sitzt an der Quelle, denn er leitet die Werkstatt des Stadtmuseums. Will er den Wuppdus etwa aus der Vitrine mopsen und zum Kornmarkt entführen? „Kein Kommentar!“ Zum üblichen Brimborium des Sessionsauftakts gehört neben der Wuppdus-Reanimierung die Verkündung der närrischen Gesetze. Diesmal kommt noch ein weiterer Programmpunkt hinzu: Das amtierende Prinzenpaar Pierrot I. und Marie Claire II. wird offiziell exthronisiert. Anschließend stellen sich die Nachfolger, Harald Junkes und Marion Silano, erstmals vor großem Publikum vor. Die Regentschaft übernehmen die beiden im Rahmen der ATK-Gala am 11. Januar. Bis 16 Uhr ist der Kornmarkt am Montag fest in Narrenhand. Musik: Leiendecker-Bloas, De Schouuten (Bitburg) und DJane Rent a Sunshine (Sonja Storz).

Mehr von Volksfreund