Trierer Pilger zu Gast in Australien

Trierer Pilger zu Gast in Australien

Trier/Terrigal. (red) Für rund 450 Pilger aus dem Bistum Trier und der Euregio haben im Vorfeld des Weltjugendtages in Australien am Donnerstag, 10. Juli, die sogenannten "Tage der Begegnung" begonnen.

"Unsere Jugendlichen wohnen jetzt für vier Tage in australischen Familien", erklärt Christian Heckmann, im Bistum Trier für die Organisation der Reise zum Weltjugendtag verantwortlich. Untergebracht sind die Pilger während der "Days in the Diocese" in Pfarreien des australischen Bistums Broken Bay nördlich von Sydney. Gespannt sind mehrere Hundert Australier auf ihre Weltjugendtagsgäste, die aus dem Bistum Trier sowie aus Belgien, Frankreich, Kroatien, Peru, Luxemburg und den Philippinen kommen. Mehr als 200 der Trierer sind am Pazifik zu Gast. Anschließend feiern die Pilger aus aller Welt gemeinsam mit den Australiern einen Gottesdienst. Jede Pilgergruppe wird von einem Gemeindemitglied aus Terr-igal in ihrer eigenen Landessprache begrüßt und stellt ihre Landesfahne auf die Altarinsel. Eine Ausnahme machen nur Trierer, Belgier und Luxemburger, die gemeinsam eine eigene Euregio-Flagge haben. Anschließend werden die Pilger auf Familien aus der Pfarrei verteilt und gehen gemeinsam mit ihren Gastgebern essen.

Mehr von Volksfreund