1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer Realschule: Alle Tests auf Covid-19 bislang negativ

Corona : Trierer Realschule und Seniorenheim Kell - Alle Tests auf Covid-19 bislang negativ

Insgesamt 83 Ergebnisse von Schülern und Beschäftigten der Nelson-Mandela Realschule plus liegen bis heute vor. Noch 70 Personen können sich testen lassen.

 Alle bisherigen Tests auf das neuartige Coronavirus bei Schülern und Bediensteten der Nelson-Mandela Realschule plus in Trier sind bislang negativ. Das hat die für das Gesundheitsamt in Trier verantwortliche Kreisverwaltung Trier-Saarburg mitgeteilt. Bis Freitag lagen 83 Testergebnisse vor.

 Insgesamt waren 160 Personen der Schule Tests angeboten worden, nachdem vor zehn Tagen bei einer Lehrerin eine Infektion bekannt geworden war und einige Tage später bei zwei weiteren Lehrkräften und einer Schülerin Symptome aufgetreten waren. Bei den beiden Lehrkräften und auch bei der Schülerin sind die Tests negativ ausgefallen. 

 Das Gesundheitsamt hatte am Dienstag eine für die Betroffenen kostenfreie Entnahme der notwendigen Rachenabstriche in der Schule angeboten. Insgesamt 70 Schüler und Mitarbeiter nahmen dies in Anspruch. Die weiteren 90 Personen, die an diesem Tag nicht in der Schule präsent waren, können sich weiterhin nach Terminvergabe im Gesundheitsamt testen  lassen. und 20 von ihnen haben dies nach Angaben der Kreisverwaltung bis Freitag getan. Die noch fehlenden Resultate werden Anfang der Woche erwartet.

 Auch nach der erneuten Testung der Bewohner und Mitarbeiter des DRK-Seniorenzentrums Kell am See (Kreis Trier-Saarburg) am Mittwoch liegen nun die aktuellen Ergebnisse vor. Die Tests sind nach Angaben der Einrichtung bei allen getesteten Personen negativ ausgefallen. Das gelte auch für zwei Bewohner, die am Coronavirus erkrankt gewesen seien. Damit sind nun noch zwei Mitarbeiter positiv, die zu Hause in Quarantäne sind, und der Bewohner, der sich zurzeit im Krankenhaus befindet.

 „Wir sind froh über das negative Ergebnis der Covid-19-Testung“, sagt Einrichtungsleiter Michael Pauken. „Denn das Wohl unserer Bewohner liegt uns am Herzen. Und der Tod unserer Bewohner in den vergangenen Wochen hat uns sehr berührt. Das aktuelle Ergebnis der Testung lässt uns hoffen, dass es gut weitergeht.“