1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer Riesenrad kündigt Programm für zweite Hälfte der Standzeit an.

Veranstaltungen : Zwei Weltpremieren im Trierer Riesenrad

Mit einer Viezprobe, einem Elvis-Konzert und einer Weinprobe über den Dächern der Stadt haben die Veranstalter drei besondere Events angekündigt. Zur Viezprobe wird ein Trierer Urgestein zugeschaltet.

„Die Stadt Trier und ihre Besucher haben seit dem 24. Juli ein beliebtes Fotomotiv und wir sind mit dem Zuspruch an Fahrgästen in den ersten vier Wochen sehr zufrieden“, sagt Oscar Bruch junior, Betreiber des Riesenrads. Trotz des Wegfalls von Gruppenreisen sei die Besucherzahl dank mehr Individualurlaubern „normal“. Zudem hofft er nun auf die Luxemburger Nachbarn, seit die Grenzen wieder geöffnet sind.

Für das erste Elvis Konzert und die erste musikalische Viezprobe in einem Riesenrad haben die Veranstalter besonders tief in die Trickkiste gegriffen: Dafür werden sowohl der Europameister der Elvis-Darsteller von 2015, Steven Pitman, als auch der Trierer Mundartsänger Helmut Leyendecker in einem Livestream direkt auf die mobilen Endgeräte der Riesenradfahrenden gestreamt. Sie fahren in einer der Gondeln mit. Allerdings brauchen die Teilnehmer für diese Events ein hohes Datenvolumen, da kein Hotspot bereitgestellt wird. Der Livestream wird auf Facebook laufen, die beiden Sänger werden mit Bluetooth-Box und Akku-Mischpult ausgestattet.

Die Viezprobe startet am Freitag, 11. September und das Elvis Konzert am Sonntag, 20. September, jeweils um 20 und 20.30 Uhr. Beide Veranstaltungen dauern etwa eine halbe Stunde. Empfohlen wird das Mitbringen von Kopfhörern.

Ein weiteres Event wird eine Weinprobe im Riesenrad sein, die etwas anders ablaufen wird als üblich: „Zum Glück gibt es die drei Weine auch in der kleinen 0,375-Liter-Flasche“, sagt der „erste deutsche Weinmundwerker“ Thomas Vatheuer. Denn die Weine können nicht ausgeschenkt werden. „Es gilt Selbstbedienung“, sagt Vatheuer, der die Weinprobe moderieren wird.

Ausgewählt sind ein trockener 2018er Hospitien Riesling, eine 2017er Scharzhofberger Riesling-Spätlese und ein 2018er Riesling aus der Piesporter Schubertslay.

Die Weine der vereinigten Hospitien wurden deshalb ausgewählt, weil vom Riesenrad aus der Blick direkt auf deren Weinberge und den Hauptsitz reicht. Die Weinprobe wird am Samstag, 29. August, und am Samstag, 5. September, um jeweils 20 Uhr beginnen und eine Stunde dauern. Zu beachten ist, dass es keine Tische in den Gondeln geben wird.

Passend zur Weinprobe bieten die Veranstalter an vier Terminen eine „Prickelnde Mondscheinfahrt“ mit 30 Minuten Fahrtzeit und einem Piccolo-Sekt an. Diese Fahrten beginnen am Freitag, 28. August, und am Freitag, 4., Freitag, 18. und Samstag, 19. September, jeweils um 20 Uhr und um 20.30 Uhr. Die Fahrt kostet 25 Euro pro Person.

Tickets sind erhältlich online unter www.ticket-regional.de oder in der Trierer Tourist-Information.