| 20:35 Uhr

Trierer Student arbeitet an preisgekröntem Projekt mit

Trier. Der Trierer Informatikstudent Andreas Husch hat an einem medizinischen Forschungsprojekt mitgearbeitet, das jetzt ausgezeichnet wurde. Im Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL) wurde der "CHL Junior Scientific Excellence Prize" verliehen, der sich an Forschungsprojekte junger Ärzte richtet und mit 2500 Euro dotiert ist.

Husch arbeitete am CHL mit Ardian Hana, einem angehenden Facharzt für Neurochirurgie, zusammen. Der Mediziner wurde mit dem Preis für eine Arbeit ausgezeichnet, die die schonendere und sicherere Entfernung von Hirntumoren ermöglicht. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Hochschule Trier realisiert. Andreas Husch ist dort Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Professor Dr. Peter Gemmar.
Die ausgezeichnete Arbeit ist Teil der seit Jahren etablierten Zusammenarbeit von Dr. Frank Hertel vom CHL und von Prof. Dr. Peter Gemma von der Hochschule Trier. red