1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Spenden: Trierer Tafel ist weiter auf Spenden angewiesen

Spenden : Trierer Tafel ist weiter auf Spenden angewiesen

Nach dem Spenden- und Hilfeaufruf für Menschen in Not, die derzeit keine Lebensmittel an der Trierer Tafel bekommen können, steht ein Spendenbetrag von 11 000 Euro zur Verfügung.

Darin enthalten sind 2000 Euro Soforthilfe des SkF Trier, 2000 Euro von Rotary Trier, 1000 Euro von Rotaract, der Jugendorganisation von Rotary und viele Einzelspender die Summen zwischen 25 Euro und 1000 Euro gespendet haben. Dennoch wird der Betrag nicht lange reichen, da mindestens vier Wochen lang der Ausfall der Lebensmittelhilfe von der Tafel überbrückt werden muss. „Wir können den Wert der bisher ausgegebenen Lebensmittel damit nicht annähernd kompensieren“, sagt SkF-Geschäftsführerin Regina Bergmann. Mit den Verschärfungen der Ausgangsregelungen wächst die Sorge, dass Menschen, die allein sind oder belastete Familien auch psychisch in Not geraten. Entstehen finanzielle Probleme, steigt der Druck. Menschen in Isolation mit depressiven Erkrankungen erleben eine Verstärkung der Symptomatik, auch Gewalt ist oft Thema. Die Tafel ist auf Hilfe angewiesen, um existentielle Sorgen ein wenig abzumildern und damit einen Beitrag zur psychischen Gesundheit und der Sicherheit von Kindern und Frauen zu leisten.

Spendenkonto:Sparkasse Trier Tafel Konto DE96 5855 0130 0000 4143 91, Onlinespende: Corona Hilfe in Not