Trierer Theatergruppe spielt selbst geschriebene Komödie

Trier · Die Theatergruppe Spökes feiert am Samstag, 14. März. Spökes ist eine Gruppe der Volkshochschule, die Premiere beginnt um 20 Uhr im Gebäude der VHS am Domfreihof, Raum 05 zu besuchen.


Gezeigt wird das Stück "Madame Willi, Frauen-WG mal anders". Die Komödie handelt von Willi - arbeitslos, mit wenig Geld und ohne Wohnung - der Begonia trifft, eine alte Bekannte. Begonia kann günstig für beide ein Zimmer in einer Villa in der Trierer Saarstraße mieten. Es gibt nur einen Haken: Die Hausbesitzerin vermietet nur an Frauen. Also wird aus Willi eine Wilhelmine.
In der WG wohnen unter anderem eine flamencotanzende Psychologiestudentin, eine neugierige Kunststudentin und die mysteriöse Frau Rausch. Als wäre dies nicht genug für Willi, gibt es auch noch einen cholerischen Nachbarn.
Das Stück wurde von der Regisseurin Leandra Chytra selbst geschrieben. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 21. März, und am Samstag, 11. April, jeweils um 20 Uhr am Domfreihof. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher. red
Tickets gibt es im Vorverkauf in der VHS-Geschäftsstelle für zehn Euro, ermäßigt für Kinder und Seniorenpassinhaber acht Euro. An der Abendkasse kosten sie zwölf Euro, ermäßigt zehn.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort