Trierer Volksfest mit Riesenrad und Riesenschleuder

Trierer Volksfest mit Riesenrad und Riesenschleuder

Die Attraktionen für das Trierer Volksfest vom 11. bis 20. Juni im Messepark sind komplett. Neben besonders rasanten Fahrgeschäften prägt ein Riesenrad das Bild des Festgeländes mit fast einem Kilometer Erlebnisstrecke.

Trier. (cus) Nur noch 16 Tage müssen die Kirmes-Fans bis zur Eröffnung des Trierer Volksfests 2010 in den Moselauen warten. Erstmals übernimmt der Bitburger Schausteller Georg Sonnier die Organisation der Großveranstaltung. Dabei soll eine Mischung aus hochmodernen und traditionellen, rasanten und gemütlichen Geschäften viele Besucher locken.

Nervenkitzel verspricht zum Beispiel der Booster Maxxx Mega G 4, eine Art Riesenschleuder. Die Fahrgäste düsen mit mehr als 100 Stundenkilometern durch die Luft. Auch die Riesenschaukel XXL, der dreifach rotierende Airwolf und das 60 Meter hohe Kettenkarussell "Around the World" setzen auf maximale Beschleunigung (der TV berichtete).

Dagegen können die Fahrgäste des 55 Meter hohen Riesenrads mit 42 drehenden Gondeln in aller Ruhe die Aussicht über Mosel und Stadt genießen. Acht bis zehn Mitarbeiter sind fünf Tage lang damit beschäftigt, mit Hilfe eines 120-Tonnen-Autokrans die 380 Tonnen Gesamtgewicht des Europa-Rads in Position zu bringen.

Auch Kinder sollen sich beim "Volksfest mit Herz für die ganze Familie" wohlfühlen. Dafür sorgen zum Beispiel der lustige Zug "Willy der Wurm", die Berg-und-Tal-Bahn Petersburger Schlittenfahrt, Ponyreiten, Entenangeln, Losstände und vieles mehr.

Zwischen der Unterführung der Konrad-Adenauer-Brücke und dem Haupteingang des Messeparks werden ein Krammarkt und diverse Nostalgiegeschäfte wie eine Schiffschaukel und ein Kettenkarussell aufgebaut. Der Eintritt zum Festgelände ist frei. Der Rundgang führt vorbei an einem großen Biergarten (rund 1200 Quadratmeter) mit Imbiss, Ausschank und Pagodenzelten. Ab 2. Juni beginnen die Vorarbeiten. Am 4. Juni rücken die Riesenrad-Betreiber mit 30 Transportern an. Eröffnung ist am Freitag, 11. Juni.

Gleich zwei Feuerwerke erhellen den Trierer Nachthimmel: am Samstag, 12. Juni, gegen 22.30 Uhr, sowie zum Abschluss am Sonntag, 20. Juni.