1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierweiler - Eisstockschießen im Gasthaus Sonnen

Gasthaus Sonnen : Neues Angebot: Eisstockschießen und Glühwein im winterlichen Trierweiler

Die Betreiber des Gasthaus Sonnen in Trierweiler haben neben dem Restaurant nun zwei Bahnen zum Eisstockschießen eröffnet. Wie sie auf die Idee kamen und was die Besucher erwartet.

Gerd Sonnen, der Betreiber des Gasthaus Sonnen, hat gemeinsam mit seiner Frau Sarah zwei Eisstockbahnen im Biergarten des Gasthauses errichtet. Die Idee kam den beiden bereits 2018, als sie auf der Durchreise in Stuttgart Halt machten und von dem Wirt einer Almhütte zu einer Besichtigung eingeladen wurden. „Der Wirt zeigte uns zuerst seine Almhütte und dann auch seine Eisstockbahnen. Ich war sofort begeistert“, sagt Gerd Sonnen. Schon früher im Skiurlaub habe ihm die Wohlfühlatmosphäre gefallen, die solche Hütten ausstrahlen. Diese Atmosphäre wollen sie sich auch nach und nach ins Gasthaus holen, wie er sagt. Angefangen mit den beiden Eisstockbahnen, sei die Almhütte das nächste Projekt, das die beiden angehen möchten.

Die beiden Bahnen stehen neben dem Gasthaus unter einem Zelt, das Gerd und Sarah Sonnen während der Corona-Pandemie für zusätzliche Sitzplätze für ihre Gäste nutzten. „Wenn man selbstständig ist, muss man ständig die Fühler ausstrecken und sich auf neue Gegebenheiten einstellen“, sagt Sarah Sonnen. Aus diesem Grund hat sich das Paar entschlossen, die Eisstockbahnen aufzubauen, die seit November geöffnet sind. Die Besucher haben die Möglichkeit, während des Spiels Glühwein, Glühviez, Bier oder auch Alkoholfreies zu trinken. „Wir sind froh, unseren Gästen neben dem typischen Restaurantbesuch, nun auch ein besonderes Erlebnis bieten zu können. So können sie nach dem Essen vom Tisch aufstehen und eine Runde Eisstockschießen“, freut sich Gerd Sonnen.

Was ist eigentlich Eisstockschießen?

Beim Eisstockschießen, das dem Curling ähnelt, treten zwei Mannschaften auf einer Bahn gegeneinander an. Das Ziel des Spiels ist es, die Eisstöcke der eigenen Mannschaft möglichst dicht an der Daube zu platzieren, die sich in der Mitte eines rot markierten Bereiches am Ende der Bahn befindet. Ein Spiel besteht aus sechs Kehren, was bedeutet, dass die Bahn dreimal nach oben und dreimal nach unten gespielt wird.

Während des Spiels schießen die Mannschaften jeweils abwechselnd. Die Mannschaft, deren Eisstock am Ende der Kehre am dichtesten an der Daube liegt, gewinnt und bekommt, je nachdem wie viele eigene Eisstöcke im roten Bereich liegen, bis zu 9 Stockpunkte. Die gegnerische Mannschaft bekommt für den verlorenen Durchgang keine Punkte. Nach sechs Kehren werden die Stockpunkte addiert. Die Mannschaft mit den meisten Stockpunkten erhält zwei Siegpunkte. Die Mannschaft, die nach sechs Spielen die meisten Siegpunkte hat, gewinnt.

Wann die Bahn gemietet werden kann und was das kostet

Interessierte können die Bahn von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr und von 17 bis 22 Uhr sowie am Sonntag durchgehend stündlich reservieren. Der Mietpreis pro Stunde und pro Bahn beträgt 40 Euro. Die Eisstockbahn bleibt bis März nächsten Jahres geöffnet und soll dann alljährlich aufgebaut werden. Dadurch, dass es sich beim Belag der Bahnen nicht um Eis, sondern um Kunststoff handelt, kann die Bahn auch bei steigenden Temperaturen bespielt werden.

Obwohl die Resonanz bereits jetzt schon sehr gut sei, erhoffen sich Gerd und Sarah Sonnen, dass noch mehr Menschen auf ihr neues Angebot aufmerksam werden und für einen Besuch auf der Eisstockbahn vorbeischauen.