Turnhalle Kordel wegen Sanierung teilweise immer noch geschlossen

Sport : Turnhalle Kordel: Zumindest die Duschen sind fertig

Gute Nachricht, zumindest für Fußballer. Die Sanierung der Turnhalle Kordel ist inzwischen so weit abgeschlossen, dass die Duschen genutzt werden können. Diese werden von Spielern nach Partien auf dem nahe gelegenen Fußballplatz genutzt.

Wann der Sportbereich der Halle wieder genutzt werden kann, ist derweil offen. Denn nach Auskunft von Michael Holstein, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land, ist die mit der Herstellung des Hallenbodens beauftragte Firma inzwischen insolvent. Der Auftrag müsse deshalb neu ausgeschrieben werden, sagte er in der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderats Trier-Land.

Die Halle hätte eigentlich bereits vor Monaten wieder geöffnet werden sollen. Doch es bestand zwischenzeitlich Einsturzgefahr. Ein Gutachter hatte festgestellt, dass verbotenerweise Löcher in Deckenträger gebohrt worden waren. Dadurch war die Stabilität nicht mehr gewährleistet. Dieser Mangel ist laut Holstein inzwischen behoben.

Die Halle ist seit Sommer 2017 für den Sportbetrieb geschlossen. Ursprünglich sollte sie Mitte Dezember 2018 wieder geöffnet werden. Vermutlich wird es nun bis Anfang 2020 dauern, bis in der Halle wieder Sport betrieben werden kann. Die Kosten sind von ursprünglich 735 000 Euro auf nun rund 1,2 Millionen Euro gestiegen.

Mehr von Volksfreund