1. Region
  2. Trier & Trierer Land

TV-Promifragebogen: Jörg Weber über Pink Floyd, Holzhacken und die Dunstglocke

TV-Promifragebogen: Jörg Weber über Pink Floyd, Holzhacken und die Dunstglocke

Wenn's Ärger gibt, wird Holz gehackt: Der Superintenden der evangelischen Kirche, Jörg Weber, reagiert sich auf diese Art und Weise ab. Mehr über weitere private Vorlieben und Eigenschaften verrät er in unserem Promi-Fragebogen.

Glück heißt für mich … zufrieden leben zu können.
Mein größten Vorbilder sind … Menschen, die mich mit ihrer Glaubwürdigkeit und guten Gedanken begleiten.
Wer mich richtig ärgern will, der … muss dafür sorgen, dass Sitzungen viel zu lange dauern oder zu keinem Ergebnis führen.
Wenn ich mich richtig ärgere, reagiere ich mich ab, indem … ... ich Holz hacke oder laufen gehe.
Meine schlechteste Eigenschaft ist, …dass ich mir zuweilen Probleme zu sehr zu Herzen nehme, aber Stärken und Schwächen liegen ja manchmal nah beieinander. Der größte Fehler in meinem Leben war, … dass ich in der Schule nicht Französisch gelernt habe.

Die beste Entscheidung in meinem Leben … meine Frau geheiratet und eine Familie gegründet zu haben.
Der schönste Platz in Trier ist … der Aussichtspunkt an der Sickingenstraße, von dem aus man abseits vom Getümmel einen schönen Blick auf die Stadt hat.
An Trier gefällt mir gar nicht, dass … im Sommer oft eine schwüle Dunstglocke über der Stadt hängt.
Wenn ich einem Amerikaner Trier beschreiben soll ..., dann gehe ich mit ihm zum schönsten Platz in Trier.

Trierer Platt ist für mich … am Anfang schwer verständlich gewesen.

Bei der Entscheidung zwischen Bier, Wein und Viez … fällt die Wahl bei den meisten Gelegenheiten auf Wein, zum Hunsrücker Schaukelbraten aber auf ein Bier aus meiner Heimatstadt.

Mein Lieblingsautor heißt … Max Frisch (vor Jahren), Bodo Kirchhoff (danach), Martin Suter (zurzeit), aber auch Jamie Purviance. Im Fernsehen verpasse ich nie … Tatort.

Die beste Schallplatte/CD aller Zeiten … Pulse, das Live-Album von Pink Floyd.
Wenn Bayern München gegen Borussia Dortmund spielt ... fallen hoffentlich viele schöne Tore.
Ohne mein Smartphone … müsste ich wieder ein Terminbuch anschaffen und Zettel für meine To-Do-Liste schreiben.???Ohne Facebook … ist das Leben auch lebenswert. Zur Person

Dr. Jörg Weber, Jahrgang 1965, wurde 2013 zum Superintendenten des Evangelischen Kirchenkreises Trier gewählt und damit zum leitenden Theologen des flächengrößten Kirchenkreises der Evangelischen Kirche im Rheinland. Der in Bad Sobernheim geborene Protestant ist mit einer kurzen Unterbrechung seit 1997 im Kirchenkreis Trier tätig. kat