Udo Köhler bleibt Fraktionsvorsitzender der CDU Trier

Wahl am Montagabend : Udo Köhler bleibt Fraktionschef der CDU Trier

Wichtige Entscheidungen in der Trierer Stadtpolitik standen am Montagabend an. Sowohl die CDU als auch Bündnis 90/Die Grünen traten zu ihren konstituierenden Fraktionssitzungen zusammen.

Keine Überraschung gab es bei den Grünen. Sie wählten ihre Spitzenkandidatin Anja Reinermann-Matatko auf Platz eins der Fraktion. Wolf Buchmann und Michael Lichter machen den Fraktionsvorstand komplett. Die Grünen sind in der neuen Legislaturperiode mit 15 Sitzen die stärkste Ratsfraktion in Trier.

Auch die CDU (13 Sitze) wählte ihren Fraktionsvorsitzenden. Neben Amtsinhaber Udo Köhler hatte sich auch der Jurist Thomas Albrecht zur Wahl gestellt (der TV berichtete). Das Ergebnis wurde mit großer Spannung erwartet, denn Köhler ist umstritten. Unter seiner Führung hat die CDU-Fraktion Trier bei der Kommunalwahl sieben ihrer früher 20 Sitze verloren.

Um 20.30 Uhr stand dann das Ergebnis fest: Udo Köhler bleibt Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat Trier. Er setzte sich laut Mitteilung der Fraktion mehrheitlich gegen Thomas Albrecht durch.

Damit ist das Rennen um den Parteivorsitz der CDU Trier wieder völlig offen. Ob Albrecht („Ich stehe bereit“) angesichts seiner Niederlage in der Fraktion jetzt noch Parteichef werden will, ist offen. Der amtierende Vorsitzende Max Monzel hatte direkt nach der Wahl erklärt, er werde das Amt niederlegen.

Mehr von Volksfreund