1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Über das Schicksal von Kindersoldaten

Über das Schicksal von Kindersoldaten

Trier. (red) Über ihr Leben als Kindersoldatin berichtret China Keitetsi in einer Lesung am Montag, 26. November, ab 19.30 Uhr in der Tuchfabrik. Mindestens 300 000 Kinder sind weltweit an Kampfhandlungen beteiligt, allein in Afrika 120 000. China Keitetsi ist die erste Kindersoldatin, die ihre Lebensgeschichte veröffentlicht hat.

Mit ihrem Mut, das Schweigen zu brechen, macht sie sich zur Anwältin aller auf diese Weise traumatisierten Kinder. Keitetsi hält Vorträge in Europa, in den USA, Kanada und Japan. Die Veranstaltung in der Tufa findet in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz statt.