Überfälle aufgeklärt

TRIER. (red) Der Raubüberfall auf einen 52-jährigen Spaziergänger auf dem Moselradweg in der Nacht zum Samstag, 14. Oktober, sowie der Übergriff auf einen Radfahrer auf der Pfalzeler Brücke, der sich wenige Stunden vor dem Raub ereignete (der TV berichtete), stehen laut Mitteilung der Polizeiinspektion Trier vermutlich vor der Aufklärung.

Nach intensiv geführten Ermittlungen der Beamten des K 5 (Kommissariat für Eigentumsdelikte) bei der Kriminalinspektion Trier wurde am vergangenen Wochenende ein erster Tatverdächtiger festgenommen. Der 21-Jährige aus Trier hat die Überfälle gestanden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurde er inzwischen dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Auch der zweite Tatverdächtige, ein 19-Jähriger aus Trier, konnte schnell ermittelt werden. Einsatzkräfte der Fahndung nahmen ihn gestern Vormittag in der Nähe seiner Wohnung fest. Wie sein Komplize legte auch der 19-Jährige während seiner Vernehmung ein volles Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft Trier hat Haftbefehl beantragt. Die beiden Tatverdächtigen sollen heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.