Überfall auf Autohändler

Eine fünfstellige Summe haben zwei Unbekannte am Mittwoch in Trier-West erbeutet: Das Geld entwendeten sie einem Händler aus Polen.

Trier. (red) Ein 37-jähriger Gebrauchtwagenhändler aus Polen, der in Trier einen PKW kaufen wollte, ist am Mittwoch gegen 8.30 Uhr vor dem noch geschlossenen KFZ-Handel in der Luxemburger Straße beraubt worden. Nach Angaben der Polizei gaben zwei junge Männer vor, den Polen nach einem Weg zu fragen, drängten diesen dann in dessen Wohnmobil ab und raubten einen kleinen fünfstelligen Geldbetrag, der offen auf dem geöffneten Deckel des Handschuhfaches gelegen hatte. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung Mosel.

Einer der Männer ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte dunkelblondes, mittellanges Haar und trug eine Gürteltasche vor den Bauch geschnallt. Sein Komplize ist zwischen 40 und 45 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und dick. Er trug eine dunkle Baseball-Mütze und hatte eine an einer Schnur befestigte Brieftasche um den Hals. Beide Täter sprachen schlecht deutsch. Die Kripo bittet um Hinweise.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort