Überfall in Nord

Trier. (red) Einen dreistelligen Bargeldbetrag erbeuteten drei unbekannte junge Männer, die am frühen Dienstagmorgen einen 45-jährigen Mann in der Herzogenbuscher Straße in Trier überfielen.

Der 45-Jährige war kurz vor 1 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als er in der Herzogenbuscher Straße bemerkte, dass ihm drei Männer folgten. Etwa 300 bis 400 Meter vor dem Lidl-Markt am Verteilerkreis "überholten" ihn zwei der Unbekannten, während der dritte hinter ihm blieb. Einer zückte ein Messer, forderte die Herausgabe des Geldbeutels und entnahm daraus sämtliche Geldscheine. Mit den Worten "Schnell weg hier" liefen alle drei in Richtung Innenstadt davon. Zwei der Täter waren 18 bis 20 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Sie hatten dunkles Haar - einer kurzgeschnittenes, der andere mittellanges Haar. Beide Männer trugen Jeans und schwarze Lederjacken. Der Dritte, der sich ausschließlich hinter dem Opfer bewegte, war mit 180 cm etwas größer als seine Begleiter. Die Männer sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Überfall oder zur Identität der unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Trier, Telefon 0651/2019-256 oder 9779-2290, in Verbindung zu setzen.