Überfall mit Spielzeugwaffe: Prozess beginnt heute

Trier · Ein 59-Jähriger, der ohne festen Wohnsitz in Trier lebt, soll das Bitburger Wirtshaus am Kornmarkt mit einer Spielzeugpistole überfallen und 7400 Euro erbeutet haben. Er steht ab heute vor Gericht.

Trier. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, er habe Mitte April morgens um acht Uhr maskiert das Bitburger Wirtshaus betreten und einen Mitarbeiter am Tresen der Essensausgabe mit einer Waffe bedroht. Diese sei zwar nur ein Spielzeug gewesen, habe aber täuschend echt ausgesehen.
Der Räuber soll den Täter in ein Büro dirigiert und ihn gezwungen haben, einen Tresor zu öffnen und 7400 Euro in eine Tasche zu füllen. Außerdem soll der Angeklagte einen weiteren Mitarbeiter mit der Spielzeugwaffe bedroht und von diesem ein Handy verlangt haben.
Anfang Juni wurde der 59-Jährige festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Der heute beginnende Prozess soll laut momentanem Plan am Freitag, 5. Dezember, mit einem Urteil enden. Das kann sich durch Anträge der Staatsanwaltschaft oder Verteidigung jedoch noch ändern.jp

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort