1. Region
  2. Trier & Trierer Land

"Überflüssiges Verkehrszeichen"

"Überflüssiges Verkehrszeichen"

TRIER-OST. (red) Vor dem Anwesen Güterstraße 39 gilt absolute Halteverbot. Das ist TV-Leser Hans Ruhnke aufgefallen. Dieses Verkehrszeichen ist in Ruhnkes Augen jedoch "überflüssig und sollte entfernt werden".

Das Zeichen verbietet jedes Halten auf der Fahrbahn und gilt "bis zur nächsten Kreuzung oder bis zur nächsten Einmündung auf der gleichen Straßenseite". Im vorliegenden Fall also bis zur Einmündung der Straße Maximineracht. In diesem Bereich ist das Halteverbot nach den Feststellungen von Hans Ruhnke jedoch noch nie beachtet worden - "außer von mir und meinen Freunden, die das Klubheim der KG Rote Funken besuchen". Meistens sei die Straßenseite in diesem Bereich sogar "total zugeparkt". Hans Ruhnke: "Uns ist es unerklärlich, warum dieses Verkehrszeichen überhaupt nicht beachtet wird." Auch "echte" Polizeifahrzeuge (Dienstfahrzeuge), für die ja in diesem Halteverbots-Bereich zwei Plätze vorgesehen sind, seien bisher noch nicht gesichttet worden. Und so fragt sich Hans Ruhnke: "Vielleicht verteilen die Politessen hier deswegen keine Knöllchen, weil ja eines der vielen Fahrzeuge von der Polizei sein kann?!"