Überkonfessioneller Gottesdienst

Überkonfessionell und modern ist der Gottesdienst "GoSpecial" am Sonntag, 31. Oktober, in der Aula der Berufsbildenden Schulen in Trier. Neben Vorträgen zum Thema "Glaube" gibt es Diskussionen mit dem Referenten, viel Musik und ein Theaterstück.

Trier. (red) Jeder Mensch glaubt an irgendetwas. Viele tragen eine "unkaputtbare Sehnsucht" in sich: den Wunsch nach Sicherheit, nach einem Leben ohne Enttäuschung, ein Leben ohne Verlusterfahrung, ohne Schmerzen und Dingen, die einfach wehtun und kaputtmachen. Nicht selten endet die Suche nach erfülltem Leben in unterschiedlichen Formen der Spiritualität: ein bisschen Horoskop hier, etwas Pendeln da und eine Prise Tarot ergibt dann vielleicht genau den Mix, der ins momentane Lebensgefühl passt.

"Unkaputtbar" ist der Titel des überkonfessionellen Gottesdienstes "GoSpecial" am Sonntag, 31. Oktober, um 17 Uhr in der Aula der Berufsbildenden Schulen in Trier. Referent des Abends ist Andreas Klotz, der den Weg zu einem vernünftigen, begründeten und alltagstauglichen Glauben an Jesus Christus ebnen möchte. Klotz, Jahrgang 1961, verheiratet, drei Kinder ist nach 23 Jahren Gemeindearbeit seit 2007 Direktor der Evangelischen Gesellschaft für Deutschland mit Sitz in Radevormwald.

Umrahmt wird der moderierte Gottesdienst von der GoSpecial-Band. Neben Vorträgen und Gesang erwartet die Besucher ein Kreuzverhör mit dem Referenten sowie ein Theaterstück. Im Anschluss ist Raum und Zeit für Begegnung und gemeinsamen Austausch. Das Veranstaltungskonzept von Christlicher Hochschulgruppe Trier und Evangelischer Stadtmission Trier hat in den vergangenen drei Jahren in Trier mehr als 6000 Besucher angezogen. Der Eintritt ist frei.

Informationen unter www.stami-trier.de oder Telefon 0651/18877.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort