1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Überstunden: Stadt stimmt Vergleich zu - Feuerwehr lehnt ihn ab

Überstunden: Stadt stimmt Vergleich zu - Feuerwehr lehnt ihn ab

Die Stadtverwaltung Trier hat im Streit um die Bezahlung von Überstunden bei der Berufsfeuerwehr dem vom Verwaltungsgericht vorgeschlagenen Vergleich zugestimmt. Die Feuerwehrleute lehnen den Vergleich ab.

Damit sollte der Streit um Überstunden bei der Trierer Feuerwehr beigelegt werden: Das Verwaltungsgericht hat einen Vergleich vorgeschlagen. Der sah vor, dass dem Feuerwehrmann, der geklagt hatte und seinen Kollegen für den vor dem 30. Juni 2006 geleisteten Schichtdienst ein Freizeitausgleich von 7,5 Tagen gewährt. Damit sollen alle Ansprüche für bis zum 30. Juni 2006 geleistete Überstunden abgeglichen werden.

Während die Trierer Stadtverwaltung den Vergleich akzeptiert hat, hat die Feuerwehr diesen jedoch in einer Personalversammlung am Montagabend abgelehnt.

Zu der Verhandlung kam es, weil ein Beamter der Berufsfeuerwehr gegen die Stadt Trier geklagt hatte. Er hatte angegeben, über die zulässige Höchstarbeitszeit hinaus Dienst geleistet zu haben und zog vor Gericht.