1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Übung auf gesperrter Bahnstrecke

Übung auf gesperrter Bahnstrecke

In Igel steht eine besondere Übung an. Thema ist ein Unfall auf der Bahnstrecke bei Igel.

Geübt wird am Samstag, 22. November, zwischen 8 bis 10.30 Uhr. Beteiligt sind neben dem Notfallmanagement der Bahn weitere Bereiche der DB Netz AG, die Luxemburgische Eisenbahngesellschaft CFL, die Freiwilligen Feuerwehren aus Igel, Konz, Langsur, Liersberg, Mesenich und Trier-Zewen sowie Einheiten des Malteser Hilfsdiensts.
Geübt werden kann auf der Bahnstrecke, weil die Schienenverbindung zwischen Trier und Luxemburg in den kommenden Wochen gesperrt ist (der TV berichtete). Laut Bahn sollen die Arbeiten bis zum 22. Dezember abgeschlossen sein. Geplant ist, in dieser Zeit den zweigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Igel und Wasserbillig abzuschließen.
Reisende und Pendler können während der Bauzeit auf Ersatzbusse ausweichen, die zwischen Trier und Luxemburg auf zwei Strecken verkehren. Laut Bahn sind diese Busse so getaktet, dass Anschlusszüge erreicht werden können. red/har
Informationen zum Ersatzverkehr gibt es telefonisch unter den Nummern 00352/2489-2489 oder unter 03022 / 385421.