Übungsleiterausbildung für Hartz IV-Empfänger

Trier (red). Die Kooperation des Sportbundes Rheinland mit der ARGE Trier trägt Früchte. Über vierzig Anmeldungen liegen der ARGE für eine Übungsleiterausbildung vor. Hartz IV und ALG 2-Empfänger, die ihren Wohnsitz im Verantwortungsbereich der ARGE haben, werden zum Übungsleiter C, Breiten- und Freizeitsport, ausgebildet.

Die Kosten übernimmt die ARGE. Eine Info-Veranstaltung findet am 31. Juli, 10 Uhr, in der ARGE statt. Starten wird der Lehrgang am 6. August.