Ulrich Krugmann tritt für die SPD in Osburg an

Pateien : Ulrich Krugmann tritt für die SPD in Osburg an

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ulrich Krugmann tritt bei der Kommunalwahl am 26. Mai als Ortsbürgermeisterkandidat in Osburg an. Zunächst erklärte der amtierende Ortsbürgermeister Klaus Bauer (SPD), dass er sich nach den Wahlen aus der aktiven Ortspolitik zurückziehen wolle.

Ulrich Krugmann erklärte daraufhin seine Bereitschaft anzutreten.  Er möchte mit den künftigen Ratsmitgliedern „Politik für Osburg und nicht nur in Osburg“ machen. Dazu seien Zusammenhalt, Kooperation sowie Netzwerke wichtige Voraussetzungen. Hierüber verfüge er nicht nur aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Key-Account-Manager des Handelsvertriebs der Deutschen Telekom sowie seines Vereinsengagements. Vielmehr sei seine Vernetzung innerhalb der Landes-SPD ein Plus, um Gemeindeinteressen verwirklichen zu können. Krugmann (58), gebürtiger Trierer, verheiratet, drei Söhne und seit mehr als 20 Jahren in Osburg, wurde einstimmig gewählt. Außerdem wurden weitere 15 Personen für die SPD-Liste nominiert.

Mehr von Volksfreund