1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ulrike Graßnick wird erste Kanzlerin der Universität Trier

Ulrike Graßnick wird erste Kanzlerin der Universität Trier

Seit fast 14 Jahren ist Klaus Hembach Verwaltungschef der Trierer Universität. Am 20. Februar übergibt er das Kanzleramt Ulrike Graßnick - der ersten Frau an der Verwaltungsspitze der Universität.

Trier. Klaus Hembach kam 1976 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Volkswirtschaftslehre an die Universität Trier. 1982 übernahm er eine Aufgabe im Planungsdezernat der Universität Essen, 1987 kehrte er nach Trier zurück.
An der Schnittstelle von Wissenschaft und Verwaltung war er Fachbereichsreferent, Controller und Vizekanzler.
Im Hochschulbau prägte Hembach das heutige Gesicht der Uni. Er managte seit 1998 die Umgestaltung des ehemaligen französischen Militärhospitals zum Campus II mit und zuletzt den Neubau der Gebäude N und P. Haushaltsfragen, Personal- und Organisationsentwicklung, Verwaltungsmodernisierung sowie strukturelle Entwicklungen waren zentrale Themen seiner Amtszeit.
Hembachs Nachfolgerin Ulrike Graßnick hat im Fach Englische Philologie promoviert. Als Fachbereichsreferentin ist die 44-Jährige seit 2005 für die Geschäftsführung im Fachbereich II zuständig.
Der Präsident, zwei Vizepräsidenten und der Kanzler bilden die Universitätsleitung. Laut dem Hochschulgesetz erledigt der Kanzler die Rechts- und Verwaltungsangelegenheiten nach den Richtlinien und im Auftrag des Präsidenten. Er leitet die Verwaltung der Hochschule und ist Beauftragter für den Haushalt der Universität.
Die öffentliche Feier zur Amtsübergabe und zur Verabschiedung Hembachs in den Ruhestand wird am 20. Februar um 16.30 Uhr von Universitätspräsident Michael Jäckel im Audimax eröffnet. Die öffentliche Feier wird vom Collegium Musicum begleitet. red