Unbekannter bedroht Fußgänger und erpresst Geld

Unbekannter bedroht Fußgänger und erpresst Geld

Mit einem Messer hat ein Unbekannter am Mittwochmittag einen Fußgänger in Trier-West bedroht. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchtete der etwa 30-Jährige zu Fuß in Richtung Friedhof.

Trier. Ein 23-jähriger Mann ist am Mittwoch, gegen 12.45 Uhr, in der Straße Unterm Pulsberg in Trier-West unterwegs, als er von einem Mann angehalten wird. Dieser hält ihm laut Polizei offenbar ein rumänisches Ausweisdokument hin, in dem ein handgeschriebener Zettel liegt. Der junge Mann spricht kein Deutsch und kann nicht lesen, was auf dem Zettel stand.
Schließlich bedroht ihn der Unbekannte mit einem Messer, woraufhin dieser ihm einen Geldschein aus seinem Portemonnaie aushändigt. Der Angreifer verschwindet zu Fuß in Richtung Friedhof.
Er wird wie folgt beschrieben: Etwa 30 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß. Er hat dunkle, kurze Haare und einen dunklen Teint.
Der Mann trug am Mittwoch eine graue Kapuzenjacke oder Weste und eine dunkle, möglicherweise schwarze Hose. Er führte ein etwa 15 bis 18 Zentimeter langes Messer mit sich.
Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass offenbar der gleiche Mann kurz vorher eine Frau in der gleichen Straße erfolglos angebettelt hatte. red
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290, in Verbindung zu setzen.

Mehr von Volksfreund