Unfall an der Biewertalbrücke sorgt für Rückstau

Unfall an der Biewertalbrücke sorgt für Rückstau

Zwischen B 52 und A 64 hat sich an der Biewertalbrücke am Morgen nach einem Unfall ein Rückstau gebildet.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Schweich war gegen 5.50 Uhr ein Autofahrer, der auf dem Zubringer zur A 64 unterwegs war, an einer Fahrbahnverengung in Höhe der Biewertalbrücke aus Unachtsamkeit nach links auf eine Sperrfläche geraten und hatte dort Absperrbaken gerammt. Der Autofahrer blieb unverletzt. Danach entwickelte sich ein längerer Stau. An der Unfallstelle kam es wegen Aufräumarbeiten noch für einige Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr von Volksfreund