Unfall auf der B 53: 29-Jähriger stirbt

Unfall auf der B 53: 29-Jähriger stirbt

Ein 29-Jähriger ist gestern Morgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 53 zwischen Schweich und Trier ums Leben gekommen. Sein 30 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt. Vier Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Die Umgehungsstraße Trier-Ehrang war für mehrere Stunden gesperrt.

Ein Gutachter untersucht, warum der Kleinlaster (linkes Foto) seine Fahrspur verließ und mit dem Sattelschlepper zusammenprallte. TV-Fotos: Agentur Siko.

Trier/Schweich. Der 29-Jährige war laut Mitteilung der Polizeiinspektion Schweich mit einem Kleinlaster auf der B 53 von Schweich kommend in Richtung Trier unterwegs. Noch ist nicht geklärt, warum er gegen 9.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Kleinlaster, ein Sammelbegriff für Fahrzeuge mit maximal 3,5 Tonnen, stieß frontal mit zwei entgegenkommenden Sattelschleppern zusammen. Nach der Kollision schleuderte er wieder auf die rechte Fahrbahnseite zurück und prallte dort gegen einen Transporter, der ebenfalls in Richtung Trier unterwegs war. Der Fahrer des Kleinlasters erlitt tödliche Verletzungen, sein 30 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt. Insgesamt drei Insassen der Sattelschlepper und des Transporters trugen leichte Blessuren davon. Die Umgehungsstraße war bis 12.50 Uhr voll gesperrt. "Es war wirklich ein totales Chaos, das erst Stück für Stück geordnet werden musste", sagt eine Beamtin der Polizeiinspektion Schweich. Der Verkehr wurde um die gesperrte Unfallstelle herumgeleitet. Die betroffenen Autofahrer brauchten viel Geduld, es bildeten sich lange Staus. Ein Sachverständiger untersuchte den Unfallort und wird ein Gutachten erstellen. Im Einsatz waren neben Beamten der Polizeiinspektion Schweich Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Trier, der Freiwilligen Feuerwehr Ehrang und des Deutschen Roten Kreuzes, Notarzt, Rettungshubschrauber und die Straßenmeisterei.volksfreund.de/videoDer tragische Unfall spielte sich auf einer wegen Bauarbeiten stark belasteten Strecke ab. Der Umbau der Anschlussstelle Ehrang von der Bundesstraße 53 in Richtung A 602 begann im Juli und soll laut Mitteilung des Landesbetriebs Mobilität noch bis Ende Oktober dauern. Diese Straßenarbeiten erfordern seit dem 9. Juli 2011 die Sperrung der Auffahrt von der B-53-Ortsumgehung Ehrang bis zur Ehranger Brücke (B 52) in Richtung Trier (A 602) und Hermeskeil. Die ausgewiesene Umleitung führt vom Ortsteil Ehrang zur Autobahnauffahrt bei Schweich. Bereits Anfang Juni war in Ehrang die Auffahrt zur B 52 in Richtung Luxemburg gesperrt worden.