Unfall auf Moselbrücke: Verletzter ist außer Lebensgefahr

Unfall auf Moselbrücke: Verletzter ist außer Lebensgefahr

Bei einem Unfall auf der B-52-Moselbrücke bei Trier-Ehrang sind am Donnerstag acht Menschen verletzt worden (der TV berichtete). Von den drei Schwerverletzten schwebte nach Angaben der Polizei einer zunächst in Lebensgefahr, inzwischen hat sich sein Zustand jedoch gebessert.


Der Fahrer eines Kleinlasters war an einem Stauende auf mehrere Autos aufgefahren. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge beteiligt. Der Sachschaden wird auf etwa 80 000 Euro geschätzt.
Durch den Unfall waren die beiden Fahrspuren in Richtung Hermeskeil etwa zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen. red