1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Universität und Hochschule Trier entwickeln digitale Therapieformen

Hochschulen in Trier : Trierer Forschungskolleg entwickelt digitale Therapieformen

Wie kann virtuelle Realität Menschen mit Herzinsuffizienz zu körperlicher Aktivität motivieren? Das kooperative Forschungskolleg „Digitalisierung und Gesundheit“ von Universität und Hochschule Trier untersucht den Einsatz virtueller Realität in traditionellen Therapieformen.

Im Therapiezentrum der Hochschule Trier wurden drei Gesundheitstechnologielösungen vorgestellt, mit denen sich das Forschungskolleg beschäftigen wird. Sechs Projekte werden die Einbindung virtueller Realität in digitale Therapieformen mit einem konkreten Anwendungsbezug untersuchen. „Das Ziel ist die Entwicklung neuer, computergestützter Methoden für das Gesundheitswesen“, sagt Jörg Lohscheller, ein betreuender Professor des Forschungskollegs.

Denis Alt, Staatssekretär des Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit, bezeichnet das Forschungskolleg als „Motor der Innovation“. Es handle sich um ein hochrelevantes Forschungsthema. Alt hat zwei Förderbescheide über 350.000 Euro an den Präsidenten der Universität Trier, Michael Jäckel, und die Präsidentin der Hochschule für angewandte Wissenschaften Trier, Dorit Schumann, überreicht.